Alle unter Blumenkohl verschlagworteten Beiträge

Bacon-Pilz-Burger mit Kokos-Ananas-Reis

Ab und zu mal eine Mahlzeit ohne Kohlehydrate tut ganz gut und deswegen gibt es heute etwas Leckeres aus der Paleo-Ecke: Burger mit einer Pilz-Speckfüllung und dazu Blumenkohl-„Reis“ mit Ananas. Zutaten für die Burger: 250 g braune Champignons, in schmale Stücke geschnitten 100 g gewürfelten Bacon –> Gefroren! 500 g Gehacktes Salz / Pfeffer Fett / Öl zum Anbraten Zutaten für den „Reis“: 1 mittelgroßen Blumenkohl, zerteilen 1 Kleine Zwiebel, fein gewürfelt 120 ml Kokosmilch 1 Tasse Ananas, gewürfelt 1-2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten Fett / Öl zum Anbraten Zu allererst der wichtige Hinweis: Ab mit dem Bacon in die Tiefkühltruhe nach dem Einkaufen! Für die Verarbeitung im Burger muss der Schinkenspeck fein gehackt werden. Am Besten geht das natürlich mit dem elektrischen Zerkleinerer, aber auch mit einem großen Messer sollte das im gefrorenen Zustand kein Problem sein. 🙂 In einer großen Pfanne die Champignons anbraten bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist und den Speck schön klein hacken. Die Pilze kommen nun zusammen mit dem Speck und dem Hackfleisch in eine Schüssel. Mit Salz und …

Nudeln mit Sardinen und Blumenkohl – Pasta con le Sarde e Cavolfiore

Nudeln mal Anders :-). Heute kombiniere ich  eine meiner Lieblingsbeilagen mit Sardinen und Blumenkohl. Für dieses leckere Gericht benötigt man folgende Zutaten: 8 Sardinen 1 kg Blumenkohl Salz, Pfeffer 2 Knoblauchzehen, in kleine Stücke geschnitten 2 El Olivenöl 300 g Nudeln 30 g Pecorino, gerieben Zu Beginn steht die größte Herausforderung: Die kleinen Fischis entgräten. Hierzu gibt es reichlich Anschauungsmaterial bei YouTube. Nachdem die Fische ihr Rückgrat und den Kopf verloren hatten, könnte ich das Filet in kleine Stücke schneiden und zum Schluss etwas salzen. Der Blumenkohl wird in kleine Röschen zerteilt und in kochendem Salzwasser bißfest gegart. Die Röschen aus dem Wasser holen und praktischer Weise die Nudeln in dem Wasser kochen. In einer großen Pfanne brät man den Knoblauch im Olivenöl an, dann die Hitze reduzieren und die Sardinenstückchen dazu geben. Nun den Blumenkohl und die Nudeln untermischen und alles gut erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Pecorino unterrühren. Sofort heiß servieren und schmecken lassen! Rezept: Italien – Spezialitätenküche, S. 286

Vietnamesische Hühnerroulade mit Kräutern – Gà Nuong Rau Ram

Tdy und Eisigel präsentieren euch heute wieder ein Rezept aus unserer Lieblingskochbuchreihe – ViEATnam. Die vietnamesischen Hühnerrouladen mit Kräutern und einem leckeren Zwiebelsalat sättigen 4-6 Personen oder uns :-). Zutaten für die Rouladen: 1 Bund vietnamesischer Koriander –> laut Rezept; wegen Nichtverfügbarkeit habe ich vietn. Basilikum genommen, nur die Blätter 1 Bund Koriander (Cilantro), die Blätter abgezupft 1 Stück Ingwer, in 2 cm lange dünne Stücke 3 Knoblauchzehen, gehackt 1 Stängel Zitronengras, das Weiße fein gehackt 1 El Fischsauce 2 Limetten, der Saft ausgepresst Salz, Pfeffer frisch gemahlen 1 kleiner Blumenkohl, grob geteilt 750 g Hühnerbrust- oder filet für Rouladen Pflanzenöl Zutaten für die eingelegten Zwiebeln: 100 ml Weißweinessig 100 g Zucker 1 Zwiebel, fein geschnitten 10 Blätter Koriander Wichtig: 2 Stunden vor dem Essen müssen die eingelegten Zwiebeln vorbereitet werden. Den Essig und den Zucker in einer Schüssel gut verrühren und anschließend die fein geschnittenen Zwiebeln und den Koriander hinzufügen. Das Ganze 2 Stunden ziehen lassen und anschließend abgießen. Nun wird die Kräuterpaste zubereitet. In einen Mörser oder Mixer gibt man je zwei Handvoll …