Alle unter Seilbahn verschlagworteten Beiträge

17.10.16 – Seilbahn-Hopping zum Kitzsteinhorn

Zum Abschluss unseres Österreichs-Urlaubs geht es noch einmal hoch hinaus. Eine Premiere für den Zwerg – auf über 3000m war er bisher noch nicht :-). Zusätzlich dürfen wir auch zwei mal Umsteigen um bis zum Ziel zu kommen. Los geht`s! Mit den kleinen roten Gondeln geht es gleich ziemlich steil bergauf und es drück ganz schön in den Ohren. Der erste Stopp ist auch 2448m Höhe. Wir vertreten uns kurz die Füße … … und stapfen ein wenig im Schnee umher. Weiter gehts im Gletscherjet 3 hinauf auf 2926m Höhe. Hier oben angekommen packen wir den Zwerg noch eimal richtig warm ein und steigen um in die kleine Zahnradbahn :-). Juhu, oben angekommen auf 3029m. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einmal quer durch den Berg in Richtung Süd-Westen zur Panorama-Plattform zu laufen. Hier ist es ganz schön windig, aber die Aussicht lohnt sich. Nach so viel frischer Gipfelluft wird es Zeit für die Fahrt zurück ins Tal :-). Am Abend genießen wir den Sonnenuntergang am Zeller See. 🙂 Advertisements

24.12.14 – Hoch oben auf der Christus-Statue & ein langer Stadtspaziergang

Vor kurzem habe ich den schönen Satz gelesen: „Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan?“. Das lässt sich leicht beantworten: „Heute!“. Zum ersten Mal Weihnachten nicht zu Hause bei der Familie und in warmen Gefilden :-). Um Weihnachten haben Sehenswürdigkeiten und Geschäfte bekanntlich nicht oder nicht all zu lange offen, daher machten wir uns schon frühzeitig auf den Weg zum Hafen, um mit der Fähre nach Almada überzusetzen. Denn dort steht weit oben auf einem riesigen Sockel eine große Christus-Statue und die wollen wir heute besuchen :-). Los gings am Fährhafen Cais do Sodré. Ein paar Einheimische und nur ganz wenig Touristen waren mit an Board. Während der Überfahrt konnten wir auch endlich Lissabon vom Tejo aus betrachten. Nach knapp 8 Minuten erreichten wir die Gemeinde Cacilhas von Almada. Von der Anlegestelle am Hafen hat man eigentlich drei Möglichkeiten um zur Christus-Statue zu gelangen. Mit dem Bus, zu Fuß durch die Stadt oder zu Fuß am Wasser entlang zu einem Lift, um den Höhenunterschied der Felsen zu überwinden. Wir entschieden uns …

04.10.14 – Gemütlich mit der Bahn aufs Nebelhorn in Oberstdorf

Nach dem tollen Konzert am gestrigen Abend und einem leckeren Frühstück in unserem Hotel in Ravensburg machten wir uns auf den Weg in Richtung Alpen. Der Himmel war noch grau bedeckt als wir los fuhren, doch je näher wir den Alpen kamen, desto heller wurde es und plötzlich war da blauer Himmel :-). Hochnebel können wir ja eigentlich gar nicht leiden, vor allem wenn man unter der grauen Decke ist, aber ein interessantes Naturschauspiel ist es immer wieder, wenn man aus dem Nebel heraus in die Sonne fährt. Gemütlich auf der Bank sitzen und die ersten Sonnenstrahlen des Tages genießen! Am frühen Nachmittag erreichten wir Oberstdorf und die Talstation der Nebelhornbahn. Mit etwas Glück konnten wir nach langer Suche noch einen Parkplatz ergattern, ganz schön viel los an diesem verlängerten Wochenende. Da Tdy gerade erst eine böse Erkältung hinter sich hatte, war noch nicht an wandern zu denken. Deshalb ging es heute ganz gemütlich mit der Bahn auf den Berg. Nach dem wir an der Station Seealpe in 1280m Höhe umgestiegen sind, warteten wir hier …