Alle unter Sonnenuntergang verschlagworteten Beiträge

15.07.15 – Fahrt ins Donaudelta

Heute ist Tag drei unseres Rumänienurlaubs und wir verbrachten noch den Vormittag in der Hauptstadt, die 1459 erstmals unter dem Namen Castrum Bucuresti in einem Schriftstück des Fürsten Vlad III. Tepes Erwähnung fand, bevor wir ins Donaudelta aufbrachen. Nach dem Frühstück besuchten wir den größten Bahnhof von Bukarest, den Nordbahnhof Gara de Nord im Grivitei-Viertel, der 1935 erbaut wurde. Von außen, wie von Innen nicht sehr spektakulär. Sehr interessant ist allerdings die analoge Anzeigetafel für die Abfahrten, die den Fahrplan des ganzen Jahres zeigt. Der Bahnhof an sich ist ein Kopfbahnhof mit den üblichen vielen Imbissständen und kleinen Kiosken. Am Bahnhof selbst ist auch der Einstieg in die U-Bahnlinie 1, mit der wer wir direkt bis zum Piata Unirii gefahren sind. Die Linie 1 fährt auf einem Ring durch die Stadt – wobei die 3 weiteren Linien eher von Ost nach West oder von Nord nach Süd verlaufen. Wie man vielleicht bemerkt, waren wir hier gestern schon :-). Der Grund dafür ist die kleine Bäckerei an der Strada Halelor in der Nähe des U-Bahn-Ausgangs. Hier …

05.05.14 Das schöne Schloss von Kalmar und Heimreise

Heute ist der letzte Tag unseres Kurztrips nach Kalmar. Bevor wir uns auf den weiten Weg zum Flughafen nördlich von Stockholm machen, statten wir dem mittelalterlichen Schloss noch einen Besuch ab. Es ist Montagmorgen und fast keine Menschenseele unterwegs.  Bereits im 11. Jahrhundert entstanden die ersten Bauten des 5-türmigen Schlosses. Die Bäume im schönen Stadtpark fangen gerade an zu sprießen 🙂 … … und auch um das Schloss blühen schon die Tulpen. Eine breite Brücke führt über den Wassergraben, der das ganze Schloss umgibt. So hübsch wie heute war das Schloss aber nicht von Beginn an. Erbaut wurde es als Festung und hielt bis 1611 insgesamt 24 Belagerungen stand. Später wurde die damalige Burg von einigen Wasakönigen zu einem Renaissancepalast umgebaut. Zwischenzeitlich diente es als Schnapsbrennerei oder Gefängnis. Heute ist es schön renoviert und man kann es von innen besichtigen. In den Wiesen rundherum leben viele Vögel. Das Geschrei dieser kleinen Federviecher kommt auf den Bildern leider nicht rüber ;-). Hier ein Blick in Richtung der Innenstadt mit dem schönen Turm. Wer also mal in Südschweden ist …

03.05.14 – Öland – Die Insel des Windes

Also irgendwas machen wir auf jeden Fall richtig, denn der Wettergott meint es mal wieder gut mit uns und begrüßt den Tag mit Sonnenschein, blauem Himmel und ein paar kleinen Wattewolken. 🙂 Bevor wir uns mit dem Auto auf den Weg nach Öland machen, unternehmen wir noch einen kleinen Spaziergang durch das schöne Kalmar, bevor hier morgen der Bär steppt ;-). Denn morgen startet Eisigel ja beim „Wings for Life World Run“. Im Hintergrund steht der wirklich hübsche Kalmar Tower, der aus der Ferne nicht zu übersehen ist. Von hier aus ist es nicht mehr weit ins Stadtzentrum bzw. ins Stadtviertel Kvarnholmen. Wir wollen aber erst einmal direkt ans Wasser zum Hafen. Im Hintergrund sieht man schon einen Teil der Ölandsbron, die das Festland mit der Insel Öland verbindet. In diesem großen Gebäude befindet sich das Kalmar läns Museum. Wir laufen einmal um die Innenstadt herum und kommen zu dieser netten Spielwiese mit dem Badestrand Kattrumpan. 🙂 Von hier aus blickt man über den Ängöfjärden auf das moderne Stadtviertel Varvsholmen. An der alten Stadtmauer des Stadtzentrums …