Alle Beiträge, die unter big cities gespeichert wurden

11.05.16 – Spaziergang durch Kopenhagen – Tag 2

Unseren zweiten Tag in Kopenhagen beginnen wir mit einer kleinen Bootstour entlang des Südhafens in Richtung des Meers. Wir steigen bei Teglholmen in den Hafenbus ein und schippern gemütlich an den vielen interessanten Gebäuden vorbei. Im unteren Bild sieht man den „Schwarzen Diamanten“ am Wasser stehen – das ist der Erweiterungsbau der königlichen Bibliothek, errichtet aus Granit und Glas. Ein Blick über die linke Schulter und man hat eine direkte Sicht auf den Turm der Börse (links) und das Schloss Christiansborg (rechts). Ein paar Meter weiter 😉 und man kommt an der Sackgasse Nyhavn vorbei – die Sehenswürdigkeit von Kopenhagen. Die kleine Wasserstraße wurde im Jahr 1690 geplant und ausgehoben und sollte den Warentransport ins Zentrum erleichtern. Kurz danach fahren wir an diesen zwei tollen Neubauten vorbei. Links im Bild das Schauspielhaus und rechts am Wasser steht die Oper. Und siehe da, das Boot der königlichen Familie liegt auch am Amalie-Hafen an. Kurz darauf steigen wir aus, um zu einer weiteren Top-Sehenswürdigkeit zu gelangen: die kleine Meerjungfrau. War gar nicht so einfach ein Bild ohne …

10.05.16 – Spaziergang durch Kopenhagen – Tag 1

Auf die nächsten drei Tage freuen wir uns besonders :-). Denn wir schauen uns das schöne Kopenhagen an und die Wettervorhersage steht auf Sonne! Mit unserem Nachwuchs haben wir uns in einer Jugendherberge am südlichen Ende des Amagerfælled Parks einquartiert. Von hier aus ist die Metro nicht weit und so waren wir im Nu im schönen Stadtviertel Christianshavn. Unweit der gleichnamigen Metrostation stößt man direkt auf den Christianshavns Kanal. Ein Kleinwenig fühlen wir uns hier an Amsterdam erinnert :-). Hier findet man noch viele originalgetreue Kaufmanns- und Lagehäuser aus dem 17. Jahrhundert. Unser Reiseführer empfahl gleich nach Ankunft in Kopenhagen erst einmal auf den Turm der Erlöserkirche zu steigen, um einen tollen 360° Blick auf die Stadt zu bekommen. Vom Kanal sind es nur ein paar Schritte bis hier her. Den Kinderwagen lassen wir am Eingang stehen und der Nachwuchs kommt in die Trage – ein gutes Fitnessprogramm bis zum Turm hinauf :-). Oben auf der Plattform angekommen sieht man auch schon sofort die Öresundbrücke nach Schweden. Hier schauen wir in Richtung Nord-Osten auf den …

14.07.15 – Facettenreiches Bukarest

Den heutigen zweiten Urlaubstag haben wir voll und ganz für die rumänische Hauptstadt Bukarest reserviert. Eines vorab, diese sich im stetigen Wandel befindliche Stadt, ist bei der Präsentation und Organisation ihrer durchaus zahlreich vorhanden touristischen Attraktionen ausbaufähig ;-). Im Vergleich zu anderen Millionenmetropolen sind hier Hinweisschilder, Informationspunkte und Infomaterial noch spärlich vorhanden, wird aber noch werden. Mit Hilfe unseres Reiseführers und einer Faltkarte haben wir den Weg zum Parlament trotzdem ganz gut gefunden – auch wenn wir erst am offiziellen und einzigen Touristeneingang vorbeigelaufen sind ;-). Hat man seinen Reisepass oder Personalausweis dabei, darf man sich einen kleinen Teil dieses riesigen Komplexes auch von Innen anschauen. Das Haus des Parlamentes zählt zu den größten Bauwerken der Welt. Es ist flächenmäßig mit seinen 350.000 qm das zweitgrößte Verwaltungsgebäude der Welt und wird nur vom Pentagon übertroffen. Bevor die Bauarbeiten im Jahr 1984 am „Haus des Volkes“ begannen, wurden bereits seit Ende der Siebziger Jahre rund 40.000 Wohnungen, über 20 Kirchen und ein paar Synagogen abgerissen. Dabei wurde auch ein Kloster aus dem 16. Jahrhundert umgesiedelt. Und …