Alle Beiträge, die unter 2008_07 gespeichert wurden

Resümee nach der 3. Woche Schweden

Ich finds ganz toll hier. Die Luft ist so schön klar und die Natur echt herrlich. Die Temperaturen sind sehr angenehm. Die Sonne sticht nicht so und Schwüle hab ich auch noch nicht erlebt. Vielleicht ist es ja mit den angeblichen fiesen Mücken dieses Jahr nicht so schlimm, mich hat zumindest keine gestochen. Die Schweden haben immer sehr frisch gemähte Rasen. Habe bisher nur festinstalliert Blitzer mit vorheriger Ankündigung gesehen. Finde ich sehr nett. Die LKWs haben hier viel längere Anhänger als bei uns. Die Sehenwürdigkeiten sind alle einheitlich, auch wenn nicht immer gleich ersichtlich, ausgeschildert. In jeder Kommune (Landkreis) gibt es mehrere Info-Tafel am Straßenrand mit einem kleinen Parkplatz. Hier kann man sich über interessante Sehenswürdigkeiten in der Gegend informieren. Schade, dass es so etwas nicht in Deutschland gibt. Haben Volvos und Saabs Hupen? Advertisements

26.07.08 – Brumm brumm nach Hause

Ist es nicht toll so schön geweckt zu werden? Etwas verschlafen und frisch mit einem Energy Drink aufgetankt gings auf Richtung Süden nach Hause. Hab mich zwischendurch auch mal von meinem Kumpel beim Heimdüsen ablösen lassen: Hab dann bei der Ankunft zum Vergleich auch wieder die GPS-Daten notiert.  Und das hier sollte dann ein Weile reichen 🙂 Neidisch? In der KEX-Packung waren übrigens 36 * 55g-Packungen.

25.07.08 – Malmö, Proviant und Fähre

Mit Wehmut packte ich ein letztes Mal meine sieben Sachen zusammen. Hach, wie werde ich das Campen auf der Wiese am schönen Wasser und das Bierchen am Abend in der lauen Sommerluft vermissen. Von Jönköping machte ich mich auf den Weg nach Malmö. Meine Fähre fuhr ja erst gegen 23 Uhr, da hatte ich viel Zeit. In Malmö hab ich mein Reisemobil erst einmal mit ganz vielen leckeren schwedischen Sachen befüllt. An die Schleckermäuler zu Hause hab ich natürlich auch gedacht. Sonst könnte ich mir wahrscheinlich wieder irgendwelches Geheule anhören, wenn die nix kriegen. Meine tolle KEX-Packung aus Göteborg ess ich aber GANZ ALLEINE auf 🙂 Danach bin ich noch mal durchs schöne Malmö geschlendert bei herrlichstem Sonnenschein und einer angenehmen Briese. In Trelleborg nahm das Warten auf die Fähre kein Ende, der Sonnenuntergang war aber echt schön.