Alle unter Vegetarisch verschlagworteten Beiträge

Spargel auf Linsen-Frühlingszwiebel-Salat

Nun ist es endlich wieder soweit. Nicht unweit von unserer Haustür entfernt gibt es jetzt täglich frisch gestochenen Spargel zu kaufen. Da muss man natürlich zugreifen und zusammen mit roten Linsen und Frühlingszwiebeln ein lecker leichtes Mittagessen zaubern :-). Zutaten: 500 g Spargel, geschält 1 Bund Frühlingszwiebeln, ganz fein geschnitten 150 g Linsen, nach Packungsanweisung gekocht 4 El Apfelessig 4-6 El Traubenkernöl 1 Bio-Zitrone, Schale abgerieben Salz, Pfeffer Olivenöl Da der Linsensalat kurz marinieren muss, wird er als erstes zubereitet. Dazu die noch warmen gekochten Linsen mit den Frühlingszwiebeln, dem Apfelessig, Traubenkernöl und der Zitronenschale vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Spargel als erstes in einem großen Topf etwa 5 Minuten bissfest garen. Anschließend aus dem Wasser holen, abtropfen lassen und in heißem Olivenöl scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spargel auf dem Linsensalat anrichten und wer mag zusammen mit einem Glas Weißwein genießen :-). Rezept: Das große Servus Kochbuch, S. 40. Advertisements

Süßkartoffel-Kokos-Quiche

Nach einem Großeinkauf von Kokosprodukten verschiedenster Art und einen mit Süßkartoffeln gefüllten Vorratsschrank, liegt eine Kombination von Kokos und Süßkartoffel ziemlich nahe :-). Das Ganze wird zusammen vermengt und bäckt im Ofen auf einem Dinkelvollkornboden. Das Ergebnis ist ein leckeres Süßkartoffel-Kokos-Quiche. Zutaten Teig: 250 g Dinkelvollkornmehl 125 g weiche Butter 0,5 Tl Salz Zutaten Belag: 800 g Süßkartoffeln, in 1,5 cm große Stücke geschnitten 180 g Zwiebeln, fein gewürfelt 2 El Kokosöl 1 Bio-Limette 75 g Kokosraspel Pfeffer 1 Prise Muskat 1 Ei 200 ml Kokosmilch 1 Bund Koriander Da der Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank „entspannen“ soll ;-), wird er zuerst vorbereitet. Dazu in einer Schüssel das Mehl, mit der weichen Butter, dem Salz und 80 ml kaltem Wasser vermengen. Mit den Händen oder dem Handrührer zu einem glatten Klumpen kneten. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit kann man schon einmal die Süßkartoffeln schnippeln, sowie die Schale der Limette abreiben und mit den Kokosraspeln vermengen. Einen großen Topf erhitzen und das Kokosöl hinein geben. Die Zwiebeln min. …

Graupen-Tabouleh mit Grünkohl und Granatapfelkernen

Heute gibt es einen großen Teller voll mit Herbst- und Wintergemüse und obendrauf fruchtige Granatapfelkerne. Damit das ganze auch etwas herzhaft wird, mischen wir Graupen, Schafskäse und eine Marinade aus frischen Kräutern, Zitronen- und Orangensaft darunter. Ein Feuerwerk an Aromen und fürs Auge ist auch was dabei ;-). Wer da nicht direkt mit der Schöpfkelle kräftig zulangen will, dem kann ich jetzt auch nicht weiterhelfen :-). Zutaten für 4 Portionen: 250 g Perlgraupen (ich hatte Gerstengraupen) 250 g geputzter Grünkohl, in mittelgroße Stücke zerrupft 1 Möhre, in dünne halbe Scheiben geschnitten 1/4 Sellerieknolle, klein gewürfelt 1/2 Stange Lauch, in Scheiben geschnitten 1/2 Granatapfel (ich hab den Ganzen dran gemacht) Olivenöl 4 EL glatte Petersilie, fein gehackt 2-3 EL frische Minze, fein gehackt 1/2 Bio-Zitrone, Schale abgerieben und Saft ausgepresst 1 Orange, Saft ausgepresst 200 g Schafskäse Zucker Salz / Pfeffer Bevor es mit dem Schnippeln los geht, werden die Graupen nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest gegart. Nachdem man den Grünkohl in Stücke gerupft hat, muss er in einen großen Topf 10 Minuten lang blanchiert …