cooking
Kommentar 1

Süßer Bulgur-Schmarren

Der Tdy wagt sich heute mal an seine erste Süßspeise, die nicht Kuchen heißt. Was für ein Aufwand für so viele Kalorien.

Also, man nehme:

  • 250ml Milch
  • 75g Bulgur
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 250g Früchte der Saison (z.B. Brombeeren)
  • 8 EL Zucker
  • 3 Eier (Kl. M)
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 TL Puderzucker
  • Salz

Als erstes die Milch aufkochen, den Vanillezucker und Bulgur dazugeben. Das Ganze 10 Min. bei milder Hitze zugedeckt garen. Danach beiseitestellen und abkühlen lassen, damit es noch ein wenig quellen kann.

Die drei Eier trennen und das Eiweiß mit einer Brise Salz steif schlagen. Anschließend 5 EL Zucker unter Rühren einrieseln lassen und 1 Minute weiterschlagen. Die Eigelbe und das Mehl unter den abgekühlten Bulgur mischen. Nun den Eischnee unter den Bulgur heben.

Jetzt das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne (wenn möglich eine Ofenfeste) erhitzen und anschließend die Bulgur-Masse 2 Minuten bei mittlerer Hitze darin braten. Den Bulgur in der Pfanne nun für 15 Minuten bei 200° auf der mittleren Schiene im Backofen goldbraun backen.

Währenddessen die Früchte im eigenen Saft mit Zucker im Topf erhitzen und abschmecken.

Den Bulgur-Pfannkuchen aus dem Ofen holen in kleine Stücke teilen und mit Puderzucker bestreuen. Das Ganze mit den Früchten servieren :-).

Rezept: Essen&Trinken – Für jeden Tag, 07/2011, S.110

Advertisements

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s