2016, 2016_10, Europa, Italien, Italien - Österreich (2016), travel
Hinterlasse einen Kommentar

11.10.16 – Sonne und Sturm in Riva del Garda

Nachdem wir uns am Vortag ein paar schöne Orte nördlich um den Gardasee herum angeschaut hatten, fuhren wir heute direkt ans Wasser – nach Riva del Garda.

Von unserem Quartier in Dorsino machen wir uns auf den Weg und genießen unterwegs den Blick auf die Berge mit den tiefhängenden Wolken.

Wir stellen unser Auto auf einem großen Parkplatz nahe des Sees ab und spazieren in Richtung Innenstadt, vorbei an der mächtigen Burg Rocca di Riva aus dem Jahr 1124.

Wir aber wollen hoch hinaus auf die Bastion von Riva, um einen guten Blick auf die schöne Stadt zu bekommen.

In vielen Serpentinen geht es stetig bergauf. Mit dem Kinderwagen ist dieser gepflasterte und breite Weg sehr gut zu bewältigen.

Die Aussicht auf das Umland und den See sind wirklich toll – da lohnt es sich, den Nachwuchs steil bergauf zu schieben ;-).

Oben angekommen kann man bei einem Kaffee gemütlich die Aussicht genießen und die Ruinen der Bastion erklimmen.

Der Blick nach unten auf das Wahrzeichen von Riva del Garda – den Torre Apponale. Wer noch gut zu Fuß ist und weiter wandern möchte, kann auf einem steinigen Weg die Santa Barbara Kapelle oberhalb der Bastion erreichen. Wir aber kehren um, denn der Magen knurrt und wir wollen uns unten am Wasser noch ein wenig umschauen.

Oben der Blick auf den kleinen Hafen und unten der Blick hinauf auf die Bastion …

In einem der vielen Restaurants nahe des Torre Apponale machen wir Mittagspause und währenddessen …

… wird es auf einmal sehr windig und eine Wolkenfront zieht herein.

Der plötzliche Wetterumschwung lässt bringt das Wasser in Wallung und die Windsurfer und Segler haben ihre Freude.

Nach einem Spaziergang im Wind schlendern wir wieder zurück in Richtung Innenstadt.

Die engen Gassen und bunten Häuser lassen den Ort richtig urgemütlich erscheinen. Wir brechen jetzt aber auf zum nächsten Ort am nördlichen Ende des Gardasees.

Am späten Nachmittag erreichen wir den Ort Torbole.

Ein Spaziergang am See entlang führt uns vorbei an zahllosen Surf Clubs, bis wir an die Mündung des Sarca gelangen und wieder stadteinwärts gehen.

Ein schöner Tag am Gardasee geht zu Ende und wir machen uns mit unserem Nachwuchs auf in Richtung Dorsino :-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s