Alle unter Berge verschlagworteten Beiträge

23.05.13 – Schluchten-Tour

Nach Monaco und Nizza wurde es Zeit mal wieder ein bissi Natur und Berge anzuschauen. Nachdem wir gestern nicht mit dem Pinienzapfenzug fahren konnten, nahmen wir heute unser eigenes Auto her und beschlossen eine der vorgeschlagenen Routen aus unsere Michelin-Karte zu fahren. Nicht unweit von Eze hatte man schon einen tollen Blick auf die Berge :-). Um in die Berge zu kommen, mussten wir leider schon wieder durch Nizza ;-). Entlang des Flusses Var fuhren wir auf der D6206 in Richtung Norden. Schon der Weg hinauf zu den Cians Schluchten ist sehr schön. Nach einer Weile auf der D6202 zweigt man schließlich auf die D28 Richtung Beuil ab. Im unteren Teil der Strecke kann man die Gorges inférieures du Cians bewundern. Zusammen mit unseren drei Stofftier-Reisebegleitern machten wir uns es für ein kurzes Päuschen am Abgrund gemütlich :-). Nun aber wieder im Reisemobil Platz nehmen, die Fahrt geht weiter. Hier endet auch schon der untere Teil der Gorges du Cians. Ein beeindruckender Felsen :-). Nun geht’s es wieder steil bergauf. Hier schauen wir noch einmal zurück. …

08.03.13 – Wanderung am Hochschwarzeck und um den Hintersee

Ein weiterer schöner Tag mit blauem Himmel im Berchtesgadener Land. Neben schönen Seen gibt es hier auch eine unzählige Vielzahl an Wandermöglichkeiten. Wir nutzen die Gelegenheit und entschieden uns für eine Wanderung zum Hirschkaser. Ausgangspunkt ist der Parkplatz 600m südlich der Hirscheckbahn. Wir schnürten die Wanderschuhe und folgten der Beschilderung Richtung „Toter Mann“ und „Hirschkaser“. Im Tal war der Schnee schon geschmolzen, aber mit jedem überwundenen Höhenmeter nahm die Schneedecke etwas zu, so dass wir bald fröhlich durch Tiefschnee stapften :-). Der Wanderweg bietet ein schönes Panorama auf die Gebirgskette des Berchtesgadener Landes rund um den Watzmann und den Hochkalte. Nach rund 90 Minuten erreichten wir das Plateau vor der Berggaststätte Hirschkaser. Auf 1391m bietet die Gaststätte die Möglichkeit zur Einkehr. Auf der sonnenverwöhnten Terrasse  machten wir eine kurze Pause und genossen das schöne Panorama bei einem frischen Radler. Ein Steinwurf vom Hirschkaser liegt der Gipfel Toter Mann. Von hier aus hat man einen schönen freien Blick Richtung Osten. Da der Tiefschnee andere Abstiege ins Tal verwehrte, machten wir uns auf dem gleichen Weg zurück …

16.09.12 – Bergwanderung zur Soiernspitze

Heute erzählt euch Tdy von der anspruchsvollen (krassen) Tour zur Soiernspitze. Die ist nix für Couch Potatoes. Genau eine Woche nach unserer Bergwanderung „Gratweg Herzogstand-Heimgarten„, machten wir uns auf den Weg in das Karwendelgebirge bei Mittenwald. Der Startpunkt unserer Tour ist der Parkplatz am Seinsbach vor Mittenwald. Kurz vor 9 Uhr starteten wir unsere 21 km lange Tour mit rund 1400 Höhenmeter. Hätten wir das vorher mal gewusst … Wir folgten der breiten Forststraße Richtung Vereineralm stetig bergauf. Ein paar Mountainbiker versuchten hier sogar mit dem Rad hochzufahren – was für eine Qual ;-). Nach ungefähr einer dreiviertel Stunde und 3,2 km erreichten wir den Abzweig zur Soiernspitze. Direkt am Abzweig steht die kleine Ochsenalm. Hier machten wir es uns in der Sonne gemütlich und aßen erst einmal unsere selbst belegten Brötchen zum Frühstück, bevor es weiter steil bergauf ging. Vorbei geht es am Felderngraben und langsam geben die Bäume den Blick frei auf die schöne Landschaft um das Karwendelgebirge. Stetig wird es steil und steiler. Hier mal ein Blick nach unten – da sind wir …