Alle unter Kastenform verschlagworteten Beiträge

Matcha-Kuchen mit weißer Schokolade und Fleur de Sel

Nach unserem Japanurlaub im Frühjahr war ich auf der Suche nach leckeren japanischen Rezepten und bin dabei auf den Blog von Mari gestoßen. Auf ihrem Blog gibt es unzählige sehr interessante Backrezepte und die Fotos lassen einem immer wieder das Wasser im Mund zusammen laufen :-). Da wir in Japan des öfteren einen leckeren Matcha Latte getrunken hatten, wollte ich unbedingt den Matcha Pound Cake von ihrem Blog ausprobieren. Und hier ist er :-). Grün wie das Gras, gespickt mit leckeren weißen, salzigen Schokistückchen. Ein Traum. Und hier die Zutaten: 170 g Butter, Zimmertemperatur 150 g Zucker 170 g Vollei (70 g Eigelb + 100 g Eiweiß), Eier trennen und abwiegen = etwa 4 Eigelb + ein Teil des Eiweißes 150 g Mehl, Typ 405 20 g Matcha, (Wer mag: Für mehr Matchageschmack 10 g Matcha mehr und nur 140 g Mehl) 4 g Weinstein Backpulver 100 g weiße Schokolade 2 g Fleur de Sel Als erster Schritt müssen die leckeren kleinen salzigen Schokoladenstückchen hergestellt werden. Dafür muss die Schoki in einem Wasserbad geschmolzen werden. Wenn …

Zupfbrot mit Zimtzucker

Ja wie schaut das denn aus? Ist das jetzt ein Backunfall oder ein Alienkuchen? Soll das so aussehen? Langes Rätselraten der zwei Kuchenbäcker. Am besten einfach mal aufschneiden und probieren. Dazu aber später mehr. Vorher müssen aber die ganzen Zutaten zu einem Teig vermengt werden. Zutaten für eine Kastenform: 500 g Weizenmehl Typ 405 50 g + 150 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Päckchen Trockenhefe Salz 150 ml Milch je 50 g weiche Butter für den Teig + zum Bestreichen des Teiges 2 Eier Größe M 2 Tl gemahlener Zimt Die Milch in einem Topf erwärmen und 50 g Butter darin schmelzen. Das Gemisch nicht zu heiß werden lassen, bevor man es zur Teigmasse gibt. In einer Schüssel das Mehl, 50 g Zucker, Vanillezucker, Trockenhefe und 1/2 Tl Salz vermischen. Die zwei Eier dazugeben und das Milch-Buttergemisch unterrühren. Alles zusammen 8 Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten. Nun den Teig an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Ich mach das immer im Backofen bei 50° :-). Wenn der Teig in der Schüssel …

Mangold-Ei-Brot

Ostern steht bald vor der Tür und ich habe die beste Idee, wo man die Eier verstecken kann :-). Da kommt keiner drauf! Heute backe ich für meine Freunde und mich ein würziges Mangoldbrot mit versteckter Überraschung. Vorab der Hinweis: Die Mangold-Ei-Mischung muss 8 Stunden ziehen, bevor sie in den Teig darf. Zutaten für die Mangold-Ei-Mischung: 5 Eier, Größe L 300 g Mangold 80 g Camembert, grob gewürfelt 2 Zwiebeln, gewürfelt 1 El Butter 125 g Sahne Zutaten für den Teig: 20 g Hefe (ca. 1/2 Würfel) 300 ml Wasser 75 ml flüssiger Natursauerteig 350 g Weizenmehl (Typ 550) 150 g Roggenmehl (Typ 1150) 10 g Salz Mehl zum Arbeiten und Fett für die Kastenform Die 5 Eier am Vortag 10 Minuten hart kochen und anschließend schälen. Im Anschluß daran bereitet man am Besten gleich die Mangold-Füllung für den Teig zu. Den Mangold waschen und gut abtupfen. Am Besten nur das Blattgrün in 0,5 cm große Stücke schneiden, so das für die Füllung ca. 250 g übrig bleiben. In einem Topf die Butter erhitzen und …