Alle unter Limette verschlagworteten Beiträge

Teriyaki-Lachs mit Lauch und Pilzen

Für das heutige Rezept krame ich gerne mal wieder die japanischen Zutaten hervor. Heute brutzeln wir einen japanischen Klassiker, den viele bestimmt schon einmal im Sushi-Restaurant in einer Bento Box gegessen haben: Teriyaki-Lachs. Damit sich der Lachs auf dem Teller nicht so alleine fühlt ;-), wird er begleitet von scharf angebratenen Lauchstangen und gemischten Pilzen. Zutaten für 2 Personen: 300g frischer Lachs 2 dünne Lauchstangen, geputzt in 4 cm lange Stücke geschnitten 250g Pilze nach Wahl, geputzt und in Stücke geschnitten Pflanzenöl Limette, in Scheiben geschnitten grobkörniger Senf Salz, Pfeffer Für die Teriyaki-Sauce: 50 ml Sojasauce 1 El Mirin (Süßer Reiswein) 1 Tl feiner Zucker Der Lachs muss zunächst erst einmal 1 Stunde marinieren, damit er den würzigen Geschmack der Sauce annimmt. Dazu die Zutaten der Sauce in einem tiefen Teller oder einer Schüssel gut verrühren und die Lachsstücke darin baden :-). Ab damit in den Kühlschrank für etwa 1 Stunde. Den Backofen auf 230° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Lachs auf einer geeigneten Backofenform platzieren. Diese beiden Stücke Lachs haben wir 15 Minuten auf der …

Kalbscurry Port of Spain mit Kartoffeln

Nicht nur in Indien gibt es leckeres Curry. Heute präsentiere ich euch ein Kalbscurry aus der Karibik, genauer gesagt aus Trinidad Tobago. Zutaten für 2 Personen: 400 g Kalbsfleisch, gewürfelt 1 Limette, Saft ausgepresst 1/2 Tl grobes Salz 2 El Madras Currypulver 1 kleines Stück Ingwer, in kleine Würfel geschnitten 2 Knoblauchzehen, klein gewürfelt 2 El Pflanzenöl 2 Tl Garam Masala 1 große Zwiebel, gewürfelt 3 mittelgroße Kartoffeln, gewürfelt 2 kleine Dose gestückelte Tomaten 1/4 Liter Gemüsebrühe oder Wasser Salz und Pfeffer Vor der Zubereitung des Essens muss das Kalbsfleisch noch im Limettensaft marinieren. Dazu das gewürfelte Fleisch mit dem Limettensaft beträufeln und dem groben Salz würzen. Alles gut vermengen und abgedeckt 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Limettensaft abgießen und das Fleisch abtropfen lassen. Danach das Fleisch zusammen mit 1 El Currypulver vermengen. Jetzt in einem Topf das Öl erhitzen und 1 El Currypulver sowie die 2 Tl Garam Masala 2 Minuten unter Rühren andünsten. Die Ingwer- und Knoblauchwürfel hinzugeben und kurz mitbraten. Jetzt das Fleisch dazutun und langsam von allen Seiten anbraten. Nun …

Hähnchen-Gemüse-Curry mit gerösteten Kokosraspeln

Heute präsentiert euch Tdy ein einfaches aber leckeres Curry aus Ozeanien :-), genauer gesagt aus Samoa. Für unser Hähnchen-Gemüse-Curry genötigen wir folgende Zutaten (4 Personen): 750 g Hähnchenbrust, in kleine Stücke geschnitten 1 BIO-Limette, Schale abgerieben und ausgepresst 2 EL Kokosraspel 150 g Erbsen oder Bohnen 2 Stangen Sellerie, in Würfel geschnitten 100 g Blattspinat –> ich habe hier Mangold ausprobiert, klein geschnitten 1 Chili, entkernt und klein gehackt 2 Schalotten, gewürfelt 2 Knoblauchzehen, gewürfelt 2 EL Öl 2 El grüne Currypaste 1/4 L Hühnerbrühe 1/4 Liter Kokosmilch Salz, Pfeffer 1 El helle Sojasauce 1 Tl Rohrzucker Zu Beginn röstet man die Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett braun. Die gewürfelte Hähnchenbrust anschließend mit der Hälfte des Limettensaftes beträufeln. Nun das Öl in einer großen Pfanne oder Topf erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch anbraten bis es schön duftet. Jetzt die Currypaste hinzufügen und leicht dünsten. Das Fleisch hinzufügen und anbraten. Danach den Sellerie, die Erbsen, die Chili und den restlichen Limettensaft unterrühren. Das Ganze mit der Hühnerbrühe und der Kokosmilch ablöschen und ca. …