Alle unter Stuttgart verschlagworteten Beiträge

07.03. – 09.03.12 – Sting-Konzert, Shopping und Wandern

Tdy gönnte sich dieses Jahr zum Geburtstag einen schönen Ausflug nach Stuttgart um dort das Sting-Konzert zu besuchen :-). Nach einem ausgiebigen Frühstück in München fuhren wir gemütlich los und haben am frühen Nachmittag erfolgreich unser Hotel gefunden. Vor dem Konzert kehrten wir ins Wirtshaus zum Hotzenplotz ein. Frisch gestärkt mit deftiger leckerer Hausmannskost schlenderten wir (die öffentlichen Verkehrsmittel streikten an diesem Tag) zur Liederhalle Stuttgart. Hier ein Bild von dem super schönen Abend :-). Da der nächste Tag verregnet daherkam, beschlossen meine Mitreisenden und ich, das schwerverdiente Geld in der Outlet-City Metzingen auszugeben. Den Kofferraum voll mit Einkaufstüten parkten wir am Abend unser Reisemobil vor einem spanischen Restaurant in Stuttgart (Er Vaquita, Vogelsangstr. 41). Wirklich sehr empfehlenswert. Bevor wir am letzten Tag weiter Richtung Tdy’s Heimat fuhren, nutzten wir das schöne Wetter zum Wandern in den Weinbergen. Eine schöne kleine Wanderung kann man rund um die Hessigheimer Felsengärten machen. Ausgangpunkt war der Parkplatz der Felsengartenkellerei Besigheim. Zum Schluss schlenderten wir noch eine Runde durch Hessigheim und füllten unseren Weinvorrat in der Felsengartenkellerei Besigheim auf. …

28.05. – 30.05.10 – Stuttgart

Um der Wirtschaftskrise und der Inflation entgegenzuwirken, entschloss ich mich etwas Geld auszugeben und mich neu einzukleiden. Ein guter Ort um günstig an Markenklamotten zukommen und seine Kohle los zu werden, ist die Outletcity Metzingen. Den Kofferraum voller neuer Klamotten und die bohrende Einkaufslust befriedigt, fuhr ich nach weiter nach Stuttgart um hier das Wochenende zu verbringen. Nach dem Check-In im Hotel Wartburg, schlenderte ich noch etwas durch die Stadt. Am Samstag Morgen machte ich mich schon früh auf den Weg um mir die berühmte Wilhelma anzuschauen und meine Artgenossen zu besuchen. Da meine brauen Artgenossen faul in der Ecke lagen, hier ein Bild mit Onkel Eisbär. Neben zahllosen Fell- , Flossen- und Federgetier, gab es jede Menge toller Pflanzen zu bestaunen: Anschliessend wollte ich mir mal die Stadt und die schöne leicht „bärgige“ Umgebung von oben anschauen. Also ging es mit der U-Bahn zum Fernsehturm (erster Fernsehturm der Welt aus Stahlbeton). Nach drei Stück Kuchen war ich fast genauso groß wie der Turm: Mit der U-Bahn fuhr ich dann weiter zum Marienplatz um die …