2013, 2013_05, Europa, Frankreich, Frankreich - Cote d'Azur - Provence, travel
Hinterlasse einen Kommentar

26.05.13 – Gorges du Verdon – Part II

Bibber, bibber – war das kalt die Nacht! Selbst Zwiebellook und ein dicker Schlafsack halfen irgendwie nicht bei diesem Kälteeinbruch Mitte Mai. Aber zum Glück schien ja wieder die Sonne, da will man sich nicht lange beschweren. Nach einem Frühstück in der Morgensonne packten wir auch hier wieder nach einer Nacht unser Zelt ins Auto und machten uns auf den Weg Richtung Süden.

Vorher schauten wir uns aber noch die südliche Route der Verdon Schlucht an :-). Von einem Aussichtspunkt in der Nähe des Schlosses Aiguines hat man noch mal eine schöne Aussicht auf den Lac de Sainte Croix.

Lac de Sainte Croix

Lac de Sainte Croix

Auch die südliche Route bietet einige tolle Möglichkeiten für Foto-Stopps.

Verdon

Auf der gegenüberliegenden Seite waren wir gestern unterwegs.

Verdon

Verdon

Verdon

Verdon

Verdon

Verdon

Verdon

Mit diesem Blick verabschieden wir uns aus dem Grand Canyon du Verdon. Jedem der noch nicht hier war sei gesagt: „Unbedingt mal vorbeischauen“ :-).

Verdon

Von hier aus geht es wieder in den Süden Richtung St. Tropez. Hier suchten wir auf der Halbinsel nach einem netten Platz mit Aussicht für ein Picknick :-). Gelandet sind wir dann im südlichen Teil der Halbinsel. Hier steht ein Leuchtturm am Cap Camarat, südlich des Plage Pampelonne.

Cap Camarat

Dank des guten Wetters hatte man eine super Fernsicht auf die Alpen.

Alpen

Chillen zwischen den Wildblumen.

Cap Camarat

An der Spitze vom Cap Camarat kann man sich den Meereswind um die Nasen wehen und die Seele baumeln lassen.

Cap Camarat

Im Hintergrund der Plage Pampelonne. Da kann man sicher gut baden gehen.

Plage Pampelonne

Plage Pampelonne

Ein Stück weiter südlich auf der Halbinsel St. Tropez beim Col de Collebasse schauen wir nach Südwesten. Im Hintergrund sieht man die Inseln Levant, Port-Cros und Porquerolles.

Cap Camarat

Cap Camarat

Nun ist es auch nicht mehr weit bis zu unserem Campingplatz La Presquile de Giens auf der Halbinsel Giens. Nach dem Zeltaufbau – dieses mal sogar für zwei Nächte – gab es mal wieder Abendbrot im Restaurant :-).

Da der Wind heute wieder wie verrückt wehte, hatten die Kite- und Windsurfer jede Menge Spaß am Golfe de Giens.

Surfin

Surfin

Surfin

Surfin

Nach dem einen oder anderen Gläschen Wein kuschelten wir uns in die Schlafsäcke und hörten dem UHU beim *UHU UHU UHU* zu :-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s