Alle unter Schnee verschlagworteten Beiträge

08.03.13 – Wanderung am Hochschwarzeck und um den Hintersee

Ein weiterer schöner Tag mit blauem Himmel im Berchtesgadener Land. Neben schönen Seen gibt es hier auch eine unzählige Vielzahl an Wandermöglichkeiten. Wir nutzen die Gelegenheit und entschieden uns für eine Wanderung zum Hirschkaser. Ausgangspunkt ist der Parkplatz 600m südlich der Hirscheckbahn. Wir schnürten die Wanderschuhe und folgten der Beschilderung Richtung „Toter Mann“ und „Hirschkaser“. Im Tal war der Schnee schon geschmolzen, aber mit jedem überwundenen Höhenmeter nahm die Schneedecke etwas zu, so dass wir bald fröhlich durch Tiefschnee stapften :-). Der Wanderweg bietet ein schönes Panorama auf die Gebirgskette des Berchtesgadener Landes rund um den Watzmann und den Hochkalte. Nach rund 90 Minuten erreichten wir das Plateau vor der Berggaststätte Hirschkaser. Auf 1391m bietet die Gaststätte die Möglichkeit zur Einkehr. Auf der sonnenverwöhnten Terrasse  machten wir eine kurze Pause und genossen das schöne Panorama bei einem frischen Radler. Ein Steinwurf vom Hirschkaser liegt der Gipfel Toter Mann. Von hier aus hat man einen schönen freien Blick Richtung Osten. Da der Tiefschnee andere Abstiege ins Tal verwehrte, machten wir uns auf dem gleichen Weg zurück …

26.01.13 – Drei Gipfel auf einen Streich mit toller Aussicht

Juhu, endlich geht es dieses Jahr wieder los :-). Genug Schnee, blauer Himmel mit Sonnenschein und Wochenende :-). Also nix wie früh aus dem Bett um vor der Blechlawine auf der Autobahn in Richtung Alpen zu sein. Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz unterhalb der Waldherralm. Am südlichen Ortausgang von Wackersberg biegt man rechts in die Lehenstraße und erreicht nach ein paar Kurven den Startpunkt. Vom Parkplatz aus gehen wir ein paar Meter die Forststraße entlang, bis man auf diesen Wegweiser trifft. Hier biegen wir rechts ab, denn wir wollen ja als erstes auf den Heigelkopf. Zu Beginn geht noch recht gemütlich dahin. Das ändert sich aber recht schnell und der Weg wird sehr steil. Das wird sich bis zum Heigelkopf auch nicht mehr ändern. Allerdings wird man für die Anstrengung auch gut entschädigt. Der Winterwald ist echt toll und die Aussicht wird mit jedem Meter besser :-). Am nächsten Abzweig im Wald geht es rechts ab und weiter oben auch noch einmal, natürlich die steilere Variante des Weges ;-). Aber wir sind ja top …

15.01.12 – Schneewanderung am Seeberg

Liebe Freunde des Tdy Baers. Der erste Ausflug in diesem Jahr führt mich in die verschneiten Alpen zu den Schlierseer Bergen. Unser Ziel für heute war der Seeberg bei Bayrischzell. Um dem großen Ski-Ausflugsverkehr zu entgehen, machten wir uns früh los. Gegen 10 Uhr nach einer knappen Stunde Autofahrt stellten wir unser Reisemobil am Parkplatz des Segelflugplatzes von Geitau ab. Endlich Schnee unter den Tatzen 🙂 aber auch bibberkalt. Entlang des Segelflugplatzes erreicht man nach ca. 2km den Aufstieg zum Seeberg. Bis dorthin hat man einen schönen Blick auf den Wendelstein (die Bergspitze auf 1 Uhr *g*). Im Winter ist der Segelflugplatz für die Langlauffans mit schönen Loipen prepariert. Hier gibts auch einen Automaten wo man vorher für die Nutzung der Anlage ein Ticket ziehen muss *g*. Hab ich so noch nicht gesehen *wieder was gelernt*. Im Wald nehmen wir bei der Schranke den linken Weg bergauf. Und schon geht das Schneegestapfere los. Bis dahin war der Schnee schön platt gelaufen. Mein „Head of Photography“ fing nach den ersten Metern schon das Fluchen an, weil …