2010, 2010_01, Asien, travel, Vietnam, Vietnam & Kambodscha: Rundreise (2010)
Hinterlasse einen Kommentar

18.01.10 – Hue – Da Nang – Hoi An

Die Überlandfahrt von Hue nach Hoi An führt eigentlich über den Wolkenpass. Da dieser aber heute seinem Namen alle Ehre macht, nutzen wir die Abkürzung durch den Tunnel :-).

In Da Nang machten wir am Cham-Museum halt und schauten uns die Cham-Plastiken an.

Das Cham-Volk besaß einmal ein mächtiges Reich. Heute sind sie eine Minderheit in Vietnam und Kambodscha.

Anschließend fuhren wir nach Hoi An, einer der wenigen noch original erhaltenen Orte Vietnams.

Die verkehrsberuhigte Altstadt am Ufer des Thu Bon Flusses ist UNESCO-Weltkulturerbe.

Mit meinem Guide schaute ich mir die Altstadt an. Wir besuchten z.B. die Versammlungshalle der Chinesen aus Fujian (Hoi Quan Phuc Kien) von 1792.

Das Gelände besteht aus drei Höfen, wobei im zweiten Hof der Tempel für die Meeresgöttin und ihre beiden Begleiter „Alle Sehen“ und „Alles Hören“ steht. Einer Legende nach berichten die beiden Begleiter der Meeresgötting wenn Fischer und Kaufleute in Seenot geraten, damit diese durch sie gerettet werden.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die überdachte Japanische Brücke (Cau Nhat Ban), die einst den chinesischen mit dem japanischen Stadtteil verband. Die Brücke wurden von 1593-1595 gebaut.

Nach dem einchecken im Hotel (Ancient House), schaute ich mir Hoi An noch bei Nacht an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s