Alle Beiträge, die unter Japan gespeichert wurden

08.04.14 – Tokyo Tag 1 Part I – Unterwegs in Shinjuku

Mehr als zwei Wochen sind wir jetzt schon unterwegs und inzwischen an der letzten Destination unserer Reise angekommen. Der Wetterbericht verspricht die kommenden Tage blauen Himmel und viel Sonne und so machen wir uns fröhlich auf den Weg die riesige Metropole Tokyo zu erkunden. Unser Hotel liegt im hippen Stadtteil Shinjuku und wir haben den ganzen Vormittag zur freien Verfügung, denn erst am Nachmittag beginnt unsere Stadtführung. Vom Hotel aus sind es nur ein „paar Meter“ bis zum Shinjuku-Gyoen, dem größten Park im Stadtteil und natürlich voll mit Kirschblüten-Bäumen :-). Die grüne Lunge Tokyos ist ein ideales Erholungsgebiet vom hektischen Großstadtleben. Die weitläufige Parkanlage umfasst neben großen Rasenflächen auch einen traditionellen Japangarten und mehrere Gärten nach europäischem Stil.Um in den Garten zu gelangen muss man einen geringen Eintritt zahlen, dafür ist der Park aber auch super gepflegt. Viel gibts zu diesem Park auch nicht mehr zu sagen. Mit einer Kamera in der Hand kann man in diesem botanisch abwechslungsreichen Park mehrere Stunden verbringen und alle Speicherkarten voll knipsen :-). Zusammen mit den Hochhäusern im Hintergrund …

07.04.14 – Piratenschiffe, Vulkaneier und eine bunte Nacht in Tokyo

Der Wettergott meint es heute gut mit uns :-). Vom blauen Himmel strahlt uns die Sonne entgegen und dank unserem flexiblen Reiseplan können wir heute noch den ganzen Tag im Nationalpark verbringen und nach belieben auch erst am späten Nachmittag nach Tokyo fahren. Fröhlich und voller Vorfreude genossen wir das letzte Frühstück in unserem Hotel in Hakone-Yumoto. Wir packten unsere Koffer und liessen sie zur Aufbewahrung nach dem Check-Out noch im Hotel. Wir fuhren wieder mit der Buslinie H bis zum Lake Ashi, denn heute wollten wir den See mit dem Piratenschiff überqueren. Bis dahin war aber noch etwas Zeit, so dass wir ganz in Ruhe den schönen Mount Fuji durchs Fernrohr betrachten konnten. Und da kommt es auch schon – unser hölzernes buntes Piratenschiff :-). An diesem Montagvormittag waren nicht so viele Touristen unterwegs, so dass wir genügend Platz auf dem Oberdeck hatten. Auf dem Weg zum anderen Ende des Sees, kam uns das zweite Schiff der Hakone Sightseeing Cruise entgegen. Auch ein sehr schönes Schiff. Nach knapp 20 Minuten erreichten wir die Anlegestelle …

06.04.14 – Schneeschauer am Fuji und nasse Tatzen in Odawara :-)

Guten Morgen aus dem Hakone Nationalpark :-). Anscheinend hatten wir aufgrund geistiger Vernebelung am Vortag schon für 7:30 Uhr Frühstück bestellt 😉 und um 7:20 stand es schon auf dem Tisch. Na dann, guten Hunger. Fisch zum Frühstück, etwas gewöhnungsbedürftig – aber eigentlich hat alles zusammen ganz gut geschmeckt. Für den Vormittag hatte der Wetterbericht noch das beste Wetter für diesen Tag voraus gesagt. Also nichts wie los und ab in den Nationalpark.  Vom Busbahnhof fuhren wir mit der Linie H nach Moto-Hakone-Ko an den See Ashi. Vom Bootsanleger aus spazierten wir in Richtung des Hakone-Schrein. Freudig leuchtend empfängt uns das große Tor, dass schon von weitem zu sehen ist. Juhu, die Sonne lässt sich kurz blicken und wir machen uns auf den Weg in Richtung der steilen Treppe im Hintergrund. Die riesigen Bäume lassen das große rote Tor irgendwie etwas klein erscheinen :-). Trotz der schlechten Wettervorhersage sind doch jede Menge Leute unterwegs. Zu dem Schrein können wir leider nicht viel berichten, denn alle Infotafeln waren auf japanisch. Auch hier gibt es jede Menge Holztafeln, …