Alle unter Aprikosen verschlagworteten Beiträge

Fenchelsalat mit Aprikosen

Ein leckerer frischer Sommersalat – perfekt zum Grillen – steht heute auf dem Programm. Der Fenchel mariniert in leckerer Aprikosenmarmelade und Apfelessig – dazu gesellen sich dann angebratene Aprikosenhälften. 🙂 Zutaten für 4 Portionen: 2 mittlere Fenchelknollen, in dünne Streifen geschnitten 1 kleine rote Zwiebel, in feine Ringe oder Würfel geschnitten 1 Tl passierte Aprikosenmarmelade 3 El Apfelessig 4 El Olivenöl Salz, Pfeffer 1/2 Tl gemörserte Fenchelsamen Zum Anbraten der Aprikosenhälften: 1/2 Zitrone, Saft ausgepresst 2 Tl Honig 1 Msp. gemahlener Ingwer 2 Tl frische Thymianblätter 4 Aprikosen, entsteint und halbieren oder vierteln Für die Marinade des Fenchels verrührt man die Aprikosenmarmelade, den Apfelessig, das Olivenöl, die Fenchelsamen sowie Salz und Pfeffer nach Bedarf. Anschließend kommen die geschnittene Zwiebel und der Fenchel dazu. Alles gut vermengen und min. 1 Stunde ziehen lassen. In einer Pfanne erhitzt man langsam den Zitronensaft, den Honig, das Ingwerpulver und die Thymianblätter. Nun die Aprikosen mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne setzen, 5 Minuten schmoren und anschließend wenden. Die süßen Aprikosenhälften vorsichtig unter den Fenchselsalat heben und anschließend …

Schoko-Makronen-Kuchen

Nicht gerade kalorienarm und gerade deshalb vollmundig im Geschmack :-). Für diesen leckeren Kuchen benötigt man: 1 Dose Aprikosenhälften, 425g EW 100g Marzipanrohmasse 200g weiche Butter 100g Zucker Salz 5 Eier (Kl. M, davon 2 getrennt) 150g Mehl 30g Speisestärke 20g Kakao 1 Tl Backpulver 100g Puderzucker 150g Kokosraspel Erst einmal die Marzipanrohmasse raspeln und dann zusammen mit der weichen Butter, dem Zucker und 1 Prise Salz min. 5 Minuten lang schön cremig schlagen. Die Aprikosen abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Die 3 Eier und 2 Eigelb nacheinander jeweils  1/2 Minuten lang unterrühren. Das Mehl, die Stärke, den Kakao und das Backpulver in die Teigmasse sieben und verrühren. Zum Schluss noch die Aprikosenwürfel untermischen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Die zwei Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und danach 2 Minuten lang den Puderzucker unterrühren. Anschließend die Kokosraspel unterrühren und dann die Baiser-Masse auf den Teig in der Kastenform streichen. Alles zusammen bei 180° im unteren Drittel des Backofens 35 Minuten backen und dann mit Backpapier abdecken und weitere …

Kokos-Aprikosenkuchen

Heute ist wieder Backtag :-), leicht experimentell und auf jeden Fall mit vielen leckeren Kalorien. Zutaten: 250g Butter 200g Zucker 3 Eier 200g Mehl 1/2 Pk. Backpulver 1 Dose Aprikosen (480g EW) 100g Kokosraspel 100ml Schlagsahne 2EL Puderzucker Zu Beginn etwas Training für die Arme: 150g weiche Butter und 150g Zucker 8 Minuten lang schön cremig rühren. Mein Stevia-Experiment geht weiter – ich habe 75g Zucker durch 4 Tl meines Stevia-Pulvers ersetzt. Anschließend die Eier jeweils 1 Minute unterrühren. Das Mehl-Backpulvergemisch dazutun und alles schön vermengen. Eine Springform mit 26cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und den Teig auf dem Boden glatt streichen. Mit 2/3 der Aprikosen belegen und ab damit in den Backofen für ca. 30 Minuten bei 175° –> auf der untersten Schiene. In der Zwischenzeit keine Müdigkeit vortäuschen und 100g Butter, 50g Zucker (oder 30g Zucker und 2 Tl Stevia), die Kokosraspel und die Sahne in einem Topf aufkochen. Immer gut rühren und anschließend kurz abkühlen lassen. Nach den 30 Minuten den Kuchen aus dem Ofen holen und die Kokosmasse schön gleichmäßig obendrauf …