baking, food highlights
Hinterlasse einen Kommentar

Schoko-Makronen-Kuchen

Nicht gerade kalorienarm und gerade deshalb vollmundig im Geschmack :-).

Für diesen leckeren Kuchen benötigt man:

  • 1 Dose Aprikosenhälften, 425g EW
  • 100g Marzipanrohmasse
  • 200g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • Salz
  • 5 Eier (Kl. M, davon 2 getrennt)
  • 150g Mehl
  • 30g Speisestärke
  • 20g Kakao
  • 1 Tl Backpulver
  • 100g Puderzucker
  • 150g Kokosraspel

Erst einmal die Marzipanrohmasse raspeln und dann zusammen mit der weichen Butter, dem Zucker und 1 Prise Salz min. 5 Minuten lang schön cremig schlagen. Die Aprikosen abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Die 3 Eier und 2 Eigelb nacheinander jeweils  1/2 Minuten lang unterrühren. Das Mehl, die Stärke, den Kakao und das Backpulver in die Teigmasse sieben und verrühren. Zum Schluss noch die Aprikosenwürfel untermischen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.

Die zwei Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und danach 2 Minuten lang den Puderzucker unterrühren. Anschließend die Kokosraspel unterrühren und dann die Baiser-Masse auf den Teig in der Kastenform streichen.

Alles zusammen bei 180° im unteren Drittel des Backofens 35 Minuten backen und dann mit Backpapier abdecken und weitere 20-25 Minuten backen.

Den Kuchen 5 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form heben und weiter auskühlen lassen.

Ist es ein Brot, ist eine riesen Kokos-Schokoriegel …..? Nein, es ist ein Kuchen 🙂

Rezept: Essem&Trinken – Für jeden Tag, 5/2012, S. 122

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s