Alle Beiträge, die unter food highlights gespeichert wurden

Kürbis-Risotto mit Walnuss

  Heute präsentiere ich euch eines meiner Lieblingsrezepte mit Kürbis. Ich habe es schon oft gekocht und daher wird es Zeit, dass es endlich auf meinem Blog erscheint. Zutaten für 2 Portionen: 1 Zwiebel, gewürfelt 400g Hokkaido-Kürbis, in 1,5 cm große Stücke gewürfelt 600-800 ml Gemüsebrühe oder warmes Wasser 1 El Butter 5 El Öl 150g Risotto-Reis 100 ml Weißwein 5 Stiele Petersilie, gehackt 2 El Walnusskerne, grob gehackt Salz, Pfeffer 50 g ital. Hartkäse, gerieben Für das Rezept eignet sich der Hokkaido wirklich am Besten. Da ich aber von meinen netten Nachbarinnen einen riesigen gelben Zentner aus dem Garten bekommen habe, war der jetzt an der Reihe verspeist zu werden :-). Zu Beginn in einem großen Topf 1 El Öl und die Butter erhitzen. Die Zwiebeln darin andünsten und anschließend den Reis dazu geben. Kurz mit anbraten und dann die Kürbiswürfel unterrühren. Alles zusammen 2 Minuten dünsten und danach mit dem Weißwein ablöschen. Wie das Bild vermuten lässt, hab ich etwas mehr als 400g Kürbis verwendet :-). Jetzt den Weißwein einkochen lassen und dann …

Schoko-Makronen-Kuchen

Nicht gerade kalorienarm und gerade deshalb vollmundig im Geschmack :-). Für diesen leckeren Kuchen benötigt man: 1 Dose Aprikosenhälften, 425g EW 100g Marzipanrohmasse 200g weiche Butter 100g Zucker Salz 5 Eier (Kl. M, davon 2 getrennt) 150g Mehl 30g Speisestärke 20g Kakao 1 Tl Backpulver 100g Puderzucker 150g Kokosraspel Erst einmal die Marzipanrohmasse raspeln und dann zusammen mit der weichen Butter, dem Zucker und 1 Prise Salz min. 5 Minuten lang schön cremig schlagen. Die Aprikosen abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Die 3 Eier und 2 Eigelb nacheinander jeweils  1/2 Minuten lang unterrühren. Das Mehl, die Stärke, den Kakao und das Backpulver in die Teigmasse sieben und verrühren. Zum Schluss noch die Aprikosenwürfel untermischen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Die zwei Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und danach 2 Minuten lang den Puderzucker unterrühren. Anschließend die Kokosraspel unterrühren und dann die Baiser-Masse auf den Teig in der Kastenform streichen. Alles zusammen bei 180° im unteren Drittel des Backofens 35 Minuten backen und dann mit Backpapier abdecken und weitere …

Erdbeeren auf mohnigem Obstboden

Heute beim Einkaufen konnte ich den köstlich aussehenden Erdbeeren doch nicht mehr widerstehen. Was gibt es leckereres als einen frischen Erdbeerkuchen? Den Tortenboden dazu hab ich natürlich auch schnell selbst angerührt. Zutaten Tortenboden: 3 Eier Kl. M, getrennt 1 Prise Salz 70g Zucker 75 g Mehl 1 Msp. Backpulver 3 El gemahlene Mohnsaat 2 El fruchtige Orangenmarmelade 2 El Orangenlikör Zutaten für Obendrauf: 500 g Erdbeeren, geputzt und halbiert 2 Tl Tortengusspulver 1 Tl unbehandelte Limettenschale 2 Tl Limettensaft Die drei Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Anschließend 60g Zucker einrieseln lassen und 3 Minuten weiterschlagen. Nun das Eigelb unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver und der Mohnsaat mischen und nach und nach mit dem Schneebesen untermischen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Teig in eine gefettete und bemehlte Obstbodenform füllen. Auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Marmelade mit dem Likör in einem Topf erwärmen und anschließend auf den abgekühlten Tortenboden streichen. Jetzt nach Belieben mit gaaaaanz vielen Erdbeeren belegen. Zum Schluß noch 2 Tl Tortengusspulver mit …