Alle unter Coco Beach Resort verschlagworteten Beiträge

23./24.01.10 – Brum Brum Brum, Teddy düst herum

Da Phan Thiet und Mui Ne doch etwas weit vom Hotel entfernt sind, brauchte ich einen fahrbaren Untersatz. Deshalb hab ich mir heut ein Moped gemietet. Endlich kann ich auch wild hupend durch die Gegend düsen. Samstag Nachmittag bin ich nach Phan Thiet gefahren und hab mir die bunten Boote im Hafen angeschaut. Auf der Rückfahrt hab ich mir noch den südlichsten Cham-Tempel Pho Hai angeschaut. Am Sonntag Morgen ging es in die andere Richtung nach Mui Ne, ein kleines Fischerdörfchen. Hier gibt es auch jede Menge Boote am Hafen und es werden viele Fische am Straßenrand getrocknet. Am Nachmittag schaute ich wieder den Kite-Surfern am Strand zu und relaxte auf meiner Liege unter dem Sonnenschirm. Werbeanzeigen

22.01.10 – Rund um Coco Beach

So viel Sonne. Ich kanns kaum glauben 🙂 Also ab ins Meer und am Strand rumflacken. Das hab ich auch gleich nach dem Frühstück gemacht… Da ich aber nicht den ganzen Tag faulenzen will und kann (bin halt ein Aktiv-Urlauber), hab ich über das Hotel einen Ausflug gebucht. Um 13 Uhr ging es mit einem Guide zum Märchenfluß. Ich war erstmal erschrocken, als wir hinter einer kleinen, „stinkenden“ Fischsoßenfabrik in einen braunen „Fluß“ stiegen und Flußaufwärts gingen (Tiefe ca. 20 cm). Je weiter wir gingen, desto interessanter wurde die Umgebung um das Flußbett. Nach dieser beeindruckenden Landschaft, fuhren wir weiter zum Lotussee und den weißen Sanddünen. Die Dünen im Hintergrund werde ich anschließend gleich erklimmen. Eine sehr anstrengende Angelegenheit, mal abgesehen von den drei Kilo Sand, die ich danach überall im Fell hatte :-). Gegen Abend fuhren wir noch zu den roten Sanddünen um dort den Sonnenuntergang zu genießen.

21.01.10 – Da Lat nach Phan Thiet

Nach dem Frühstück hieß es wieder Koffer packen und auf zum Badeaufenthalt nach Phan Thiet. In Da Lat wäre ich gerne noch länger geblieben. Die Landschaft ist echt schön und in der Umgebung gibt es viel zum Anschauen, wie Wasserfälle, Stauseen …. Die Fahrt war mal wieder sehr kurvenreich aber die Straßen viel besser. Vorbei an vielen Kaffee- , Wein- und Teeplantagen, direkt durch den Dschungel bis ins Flachland mit den vielen Drachenfruchtsträuchern. Gegen Mittag bin ich dann im meinem tollen Bungalow-Resort angekommen (Coco Beach Resort). Hier warten nun 4 Übernachtungen auf mich. Die Anlage hat um die 30 Bungalows und einen sehr schönen Privatstrand. Muscheln gibts hier auch ne Menge und die Gegend ist auch ein Paradies für Kite-Surfer.