Alle unter Hartkäse verschlagworteten Beiträge

Kartoffelrösti aus dem Ofen

Aus wenigen Zutaten etwas Köstliches zubereiten – dafür bin ich immer zu haben :-). Da kullerten noch ein paar Kartoffeln in der Schublade herum, Käse und Zwiebeln sind auch immer im Haus und Tomaten und Rucola sind auch schnell besorgt. Und schon kann man schnell und einfach ein Gute-Laune-Abendessen zubereiten :-). Einen riesigen Kartoffelrösti aus dem Ofen, der an den Seiten schön knusprig braun gebacken ist: Und so gehts: Zutaten 600 g Kartoffeln 1 Zwiebel 4 El Olivenöl 1 Knoblauchzehe 4 Stiele Thymian 80 g fein geriebener kräftiger Käse, z.B. Bergkäse Salz, Pfeffer 250 g Tomaten 1 Bund Rauke/Rucola, 50 g 2 Tl Zitronensaft, oder Fruchtessig für die Rauke Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die geschälten Kartoffeln werden zusammen mit der Zwiebel in einer großen Schüssel grob gerieben. Anschließend werden die Thymianblätter, der gehackte Knoblauch, 2 EL Olivenöl und die Hälfte des Käses untergemischt. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Nun die Masse auf einem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, ausbreiten. Ich habe den Kartoffelrösti auch schon auf einem eingefetteten Backblech ausprobiert. Egal …

Kürbis-Risotto mit Walnuss

  Heute präsentiere ich euch eines meiner Lieblingsrezepte mit Kürbis. Ich habe es schon oft gekocht und daher wird es Zeit, dass es endlich auf meinem Blog erscheint. Zutaten für 2 Portionen: 1 Zwiebel, gewürfelt 400g Hokkaido-Kürbis, in 1,5 cm große Stücke gewürfelt 600-800 ml Gemüsebrühe oder warmes Wasser 1 El Butter 5 El Öl 150g Risotto-Reis 100 ml Weißwein 5 Stiele Petersilie, gehackt 2 El Walnusskerne, grob gehackt Salz, Pfeffer 50 g ital. Hartkäse, gerieben Für das Rezept eignet sich der Hokkaido wirklich am Besten. Da ich aber von meinen netten Nachbarinnen einen riesigen gelben Zentner aus dem Garten bekommen habe, war der jetzt an der Reihe verspeist zu werden :-). Zu Beginn in einem großen Topf 1 El Öl und die Butter erhitzen. Die Zwiebeln darin andünsten und anschließend den Reis dazu geben. Kurz mit anbraten und dann die Kürbiswürfel unterrühren. Alles zusammen 2 Minuten dünsten und danach mit dem Weißwein ablöschen. Wie das Bild vermuten lässt, hab ich etwas mehr als 400g Kürbis verwendet :-). Jetzt den Weißwein einkochen lassen und dann …