Alle unter Riesenrad verschlagworteten Beiträge

Neulich auf der Wiesn :-)

Die Wiesn-Saison 2014 ist eröffnet und natürlich dürfen wir da auch nicht fehlen :-). Wir mögen es aber lieber etwas ruhiger und gehen daher sehr gerne auf die Oide Wiesn. Die tollen alten Fahrgeschäfte drehen dir ebenso das Hendl im Magen um wie die großen Herum-Wirbel-Maschinen auf dem normalen Oktoberfestgelände  und auch im Biergarten bekommt man noch ein schönes Plätzchen. Im Hintergrund winkt die Bavaria :-). Beim nächsten Besuch gibts einen Steckerlfisch, aber heute muss es ein saftig zartes Hendl sein! Das Wichtigste zu erst – PROST! Mit dem Riesenrad sind wir vor zwei Jahren schon einmal gefahren – heute setzten wir uns auf der Oiden Wiesn ins Kettenkarussell. Kostet hier nur 1 Euro pro Person, auf dem normalen Gelände 3,50 – hihi. Und ab geht die Post! Wer errät wo ich das fotografiert habe bekommt eine Maß ausgegeben :-). Das Lieblingsmotto vieler Wiesn-Besucher. Das ist der Keferloher Maßkrug aus meinem Geburtsjahr :-). Diese Krüge sind leider fast ausgestorben, aber auf der Oiden Wiesn kann man noch aus ihnen trinken. Ein Lebkuchenhaus gibt es hier …

09.04.14 – Kunterbuntes Tokyo

Tokyo auf eigene Faust erkunden. So ist heute unser Motto, denn der letzte Urlaubstag unserer Japanreise steht uns frei zu Verfügung. Nachdem wir einige Prospekte und den Reiseführer gewälzt hatten, machten wir uns früh am Vormittag schon auf die Socken. Als erstes besuchten wir die Takeshita Street in Harajuku. Leider waren wir an diesem Vormittag etwas zu früh dran für diese bunte und quirlige Einkaufspassage, denn die Geschäfte waren größtenteils noch geschlossen. Wir beschlossen daher am späten Abend bei Dunkelheit noch einmal vorbeizuschauen :-). Auf dem Weg zurück zur Harajuku-Haltestelle, machten wir noch kurz einen kleinen Abstecher auf die Terrasse eines Restaurants, um uns das Ganze mal von oben anzuschauen. Weiter geht es mit der S-Bahn über Shibuya zur Roppongi Station. Hier wollten wir uns das Tokyo Midtown Areal und die Roppongi Hills anschauen.  Diese zwei Hochhauskomplexe sind relativ neu und prägen das Geschäfts- und Einkaufsviertel. Der Tokyo-Midtown-Komplex wurde im März 2007 fertig gestellt und besitzt mit dem Midtown-Tower den höchsten Wolkenkratzer in Tokyo. Genauer gesagt sind das 54 Stockwerke auf 248 Metern. Um den …

30.03.14 – Osaka: Mehr als nur ein Zwischenstopp

Am heutigen Tag verlassen wir die schöne grüne Insel Kyushu im Süden von Japan. Eine lange Fahrt mit dem Shinkansen steht uns bevor. Da kommt das japanische  Frühstück in unserem Minshuku gerade recht. Ähnlich wie am Abend zuvor ist auch dieses Essen wieder einmal köstlich :-). Der Regen, der die ganze Nacht auf das Dach unseres Zimmers getrommelt hat, ist nun endlich vorbei. Da wir gestern erst am späten Abend hier eingetroffen sind, nutzten wir die Zeit bis zur Abfahrt um uns die Anlage etwas anzuschauen. Eine interessante Brücke führt über den kleinen Fluss, der direkt am Grundstück vorbei fliesst. Man kann gut erkennen, dass hier der Frühling noch in den Startlöchern steht ;-). Im Sommer und vor allem im Herbst ist die Gegend um Gokanosho mit Sicherheit ein Erlebnis für sich und eine zweite Reise wert :-). Nun aber mit den Koffern ins Auto. Unser Guide chauffierte uns durch die kurvigen, engen Bergstraßen sicher bis zum Bahnhof in Kumamoto. Mit der Dampflock sind wir zwei Tage zuvor noch von hier aus nach Hitoyoshi gefahren. …