2014, 2014_05, Europa, Schweden, Schweden (2014), travel
Hinterlasse einen Kommentar

02.05.14 – Natur pur und ein Elch auf dem Weg nach Kalmar

Ein fröhliches Guten Morgen aus Öster Malma. Viele Gäste sind zu dieser Jahreszeit und mitten in der Woche noch nicht da, dafür hatten wir das tolle Frühstücksbüffet fast für uns alleine :-). Es gab eine große Auswahl an verschiedenen schwedischen Knäckebrotsorten und viele leckere Sachen zum oben drauf legen.

IMG_1848

Die Sonne lachte vom strahlend blauem Himmel und deswegen mussten wir unbedingt noch ein paar Fotos von dem tollen Anwesen machen. Unten im Bild unsere Unterkunft und rechts daneben der Schwedenladen.IMG_5760

Direkt am kleinen See steht das schöne Schloss, in dem man auch übernachten kann.IMG_5764

Dieses halbrunde Gebäude sieht sehr lustig aus …IMG_5769

… und steht direkt gegenüber dem Eingang zum Schloss. Leider müssen wir jetzt auch schon los, denn bis nach Kalmar ist es noch weit und wir wollen ja nicht hetzen. Auf jeden Fall müssen wir hier noch ein mal vorbeikommen und die Elchfarm besuchen.IMG_5775Im Atlas suchten wir uns einen praktischen Weg nach Süden, wo wir die ein oder andere „Sehenswürdigkeit“ gleich mitnehmen konnten. Dieser nette kleine Birkenwald am Straßenrand ließ uns spontan anhalten. Alle Bäume schön in Reihe gepflanzt :-).

IMG_5784

IMG_5786

Weiter geht es zu einem kleinen Aussichtspunkt – genannt Uppsa Kulle. Auf der kleinen Infotafel am „Eingang“ stand Kungshögen oder auch The Big Barrow. IMG_5810

Dieser 55m hohe Hügel – wahrscheinlich ein Grabhügel – bietet einen tollen Rundblick auf das schöne Södermanland.IMG_5818

IMG_5825Hier könnte man doch glatt die Campingausrüstung auspacken und länger verweilen. 🙂

IMG_5830Die Reise geht weiter auf den Nebenstraßen – doch weit kommen wir nicht – denn schon taucht das nächste Fotomotiv am Straßenrand auf.

IMG_5839

Deshalb lieben wir Schweden. Unendliche Weite, viel Wasser, Wald, Wiesen und die süßen roten Häuschen.

IMG_5842

Weiter geht die Fahrt bis nach Nyköping und dann auf die Straße Richtung Oxelösund. Am besten gleich die erste Ausfahrt nach Nyköping nehmen und im Atlas nach Tunaberg suchen und dorthin fahren.

IMG_5845

Der weg hierher ist super idyllisch und das kleine Tunaberg mit der schönen roten Kirche total hübsch.IMG_5856

IMG_5859

Es lohnt sich einen Blick in das Innere der Kirche zu werfen, denn hier hat man das Gefühl auf einem alten Holzschiff zu segeln. Die Wände sind sehr schön bemalt und liebevoll gestaltet.IMG_5863

IMG_5869

IMG_5874Auf dem Weg Richtung Süden geht es wieder über ein paar Schotterwege, aber das kennen wir ja schon aus unseren früheren Reisen in den Norden. Nicht weit von Tunaberg entfernt liegt Nävekvarn und östlich davon die kleine Siedlung Skeppsvik. Nachdem wir eine Weile verpeilt auf der Suche nach dem Aussichtspunkt in der Karte umhergefahren sind, haben wir ihn dann doch noch gefunden – den Blick aufs Meer bzw. die Ostsee :-).

IMG_5881

Per Zufall entdeckten wir am Wasser einen Parkplatz und den Zugang zum Naturreservat Sjöskogen.

IMG_5887Wir packten unsere Picknicktasche und machten uns auf den Weg in den Wald und dann das ….. EIN ELCH 🙂 Ich habe ihn leider nur etwas aufs Foto bekommen, aber als Beweis reicht ja wohl aus 🙂 *juhu*. Ein Elch in freier Wildbahn, wie cool. Leider ist Tdy dann auf einen Ast getreten und das scheue Tier hat sich schnell verkrümelt.

IMG_5896Unser kleiner Spaziergang führt uns um die Felswand herum …

IMG_5900

… wieder hinunter zum Wasser.

IMG_5911

IMG_5919

IMG_5924Auf der kleinen Holzbank mit Tisch packten wir unser Picknick aus und genossen dabei den Blick auf die vorbeifahrenden großen Containerschiffe. Nach dem wir frisch gestärkt waren, wanderten wir wieder zurück zum Parkplatz.

IMG_5930

Nun wurde es aber Zeit, dass wir uns auf den Weg nach Kalmar machten, denn wirklich weit waren wir bisher noch nicht gekommen :-). Aber wie es immer so ist, tauchen plötzlich interessante Gebäude am Horizont auf, wo man doch unbedingt mal eine Blick drauf werfen muss.

IMG_5959Das ist die Gladhammar Kyrka in der Nähe von Västervik direkt an der E22, die in Richtung Süden abzweigt. Bei unserem kurzen Besuch war sie leider geschlossen, aber auch von außen ist sie wirklich sehenswert.

IMG_5962Nach einem weiteren kurzen Halt und einem leckeren Stück Kuchen, erreichten wir kurz nach 19 Uhr unser schönes Hotel Hilda in Kalmar. Dort nutzen wir die Gelegenheit im Restaurant gleich im Hotel zu essen. Danach machten wir natürlich noch einen kleinen Abendspaziergang zu DER Sehenswürdigkeit von Kalmar – das Schloss mit seinen dicken Mauern.

IMG_5971Auch Nachts hat man die Möglichkeit auf den Schlossmauern um das Schloss spazieren zu gehen.

IMG_5977Auf dieser kleinen Insel vor dem Schloss wohnten gefühlt über 1000 Möwen, die zu dieser Uhrzeit ein ganz schöne lautes Spektakel.

IMG_5989Und morgen gehts nach Öland – die Insel liegt ja direkt vor der Haustür von Kalmar :-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s