Alle unter Burgberg verschlagworteten Beiträge

05.05.15 – Über Trieste auf ins Soca-Tal

Unser vorletzter Tag im schönen Slowenien bricht an und heute geht es nach einem Aufenthalt ganz im Süden wieder in Richtung der Alpen. Zum Frühstück geniessen wir noch einmal die herrliche Aussicht aufs Mittelmeer. Unten am Wasser liegt die kleine Stadt Portoroz … … der wir auch kurz einen Besuch abstatten um einmal in Richtung des kleines Hügels zu schauen, auf dem das Hostel steht :-). Unser nächstes Ziel ist Trieste in Italien, das liegt hier nämlich gleich um die Ecke. Wir stellen unser Auto am Hafen in der Nähe der Piazza Unità d’Italia (unten im Bilde) ab … … und beschließen erst einmal das Café Tommaseo an der Piazza Tammaseo zu besuchen und einen italienischen Kaffee zu trinken. Frisch gestärkt machen wir uns auf den Weg die Innenstadt zu erkunden. Hier stehen wir am Canale Grande und schauen auf die Kirche Sant’Antonio. In der sehr überschaubaren Innenstadt gibt es viele hübsche Häuser, leider liegen zwischen den verkehrsberuhigten Plätzen und Gassen stark befahrene Straßen, die das Innenstadtidyll sehr trüben und für schlechte Luft sorgen. Von der Unità …

26.12.14 – Sturm auf die Burg in Lissabon :-)

Letzter Tag unseres Weihnachtsurlaubes im schönen Lissabon :-), bevor es am Abend wieder nach Hause geht. Ein paar Sehenswürdigkeiten stehen für heute noch auf unserer Liste, darunter die Kirche Santo Estevao und die Burg Castelo Sao Jorge. Von unserem Hostel spazierten wir durch die engen Gassen Alfamas hinauf zur Kirche Santo Estevao. Hier hat man sowohl vom Vorplatz, als auch von der „Dachterrasse“ eine herrliche Aussicht über das Stadtviertel. Obwohl die Kirche um 10 Uhr ihre Pforten öffnen sollte, passiert leider nichts. Nach einer akademischen viertel Stunde des Wartens, beschlossen wir zur nächsten Sehenswürdigkeit auf der Liste weiter zu gehen. Bevor wir uns auf zur Burg machten, drehten wir noch eine Runde direkt um den Burgberg, genossen den strahlenden Sonnenschein und die schönen Häuser mit den Mosaikfliesen. Am Aussichtspunkt Miradouro Santa Luzia machten wir noch kurz Halt, bevor es auf zur Burg ging. Zum Glück waren wir schon rechtzeitig am Burgeingang, so dass die Schlange an der Kasse nicht all zu lang war. Nach dem man die Drehkreuze passiert hat, betritt man eine riesige Terrasse mit vielen Schatten …

07.08.2012 – Ein Tag im historischen Schäßburg

Heute hatte sich unser Auto mal eine Pause verdient. Nach dem Frühstück im Hotel machten wir uns zu Fuß auf den Weg in das historische Zentrum von Schäßburg, dass sich auf dem steilen Burgberg befindet. Das historische Zentrum befindet sich in der Oberstadt und verteilt sich auf dem unteren Burgberg und dem oberen Schulberg. Die noch vollständig bewohnte Burgstadt ist einmalig in Europa und wurde 1999 zum Unesco Weltkulturerbe ernannt. Die Festung der Burgstadt besitzt 8m hohe Burgmauern und noch neun erhaltene Wehrtürme, die den Namen der Zünfte tragen, von denen sie einst erbaut wurden. Der schönste Weg in die Burgstadt führt über die Turmstraße hinauf zum Stundturm, dem Wahrzeichen von Schäßburg. In dem fünfstöckigem und 64m hohen Stundturm befindet sich das Geschichtsmuseum. Im ersten Stock beginnt die Ausstellung mit einer Archäologie-Ausstellung, weiter gehts im zweiten Stock mit einer Sammlung interessanter Gegenstände zum Thema Medizin und Pharmazie des Mittelalters. Natürlich gibts im Stundturm, der schlichtweg „Turm mit der Uhr“ genannt wird, auch ein Uhrenmuseum. Neben Sand-, Wand- und Sonnenuhren zeigt das Museum auch das Schäßburger …