Alle unter Freilichtmuseum verschlagworteten Beiträge

06.05.16 – Zeitreise in Aarhus

Heute steht der erste von drei Tagen Aarhus auf dem Programm und wir lassen es ganz gemütlich angehen. Wir besuchen das Freilichtmuseum Den Gammle By – die Nachbildung einer echten kleinen Stadt, deren Häuser und Straßenzüge aus unterschiedlichen Epochen stammen. Auf dem ganzen Gelände gibt es etwa 75 Gebäude zu bestaunen und viele davon sind begehbar. Zu sehen gibt es die damalige Wohnkultur, Werkstätten, Läden usw. Los gehts im 17. und 18. Jahrhundert. Die Werkstätten und Wohngebäude sind wirklich sehr detailreich eingerichtet und es gibt es gibt viele Informationen zum lesen. Das ist zum Beispiel der zwölfjährige Lehrjunge Oskar, der im Jahr 1839 eine Tischlerlehre angefangen hat und als erster am Morgen aufstehen muss, um das Feuer in der Werkstatt anzumachen. Hier sind wir bei einem Schneider und dahinter grenzt ein hübsches Wohnzimmer an. Weiter gehts über holprige Pflasterwege … 🙂 Hinter jeder Tür verbirgt sich ein anderes interessantes Handwerk, eine Wohnstube … … oder ein kleines Museum. Gut besucht ist die Zuckerbäckerei, bei der wir uns auch ein klein wenige Proviant besorgen. Nach diesem kleinen Marktplatz …

31.05.13 – Wandern auf antiken Pfaden

Auf den heutigen und die folgenden Tage freut sich Tdy besonders. Endlich geht es zu den historischen Bauten die uns die Griechen und Römer hinterlassen haben :-). Von Marseille aus fuhren wir ein Stück direkt an der Küste entlang und dann auf die N568 um direkt nach Arles zu gelangen. Am Bahnhof gibt es kostenlose Parkplätze, wenn man einen ergattern kann. Hier kann man sich dann auch gleich in der ansässigen Touristen Info den Stadtplan mitnehmen. Nun aber los :-). An der Rhone entlang spazierten wir in Richtung Innenstadt. In der Innenstadt von Arles ist alles schnell per Fuß zu erreichen, so dass wir bald vor dem Amphitheater standen. Dieses wurde 90 nach Chr. erbaut und konnte 20.000 Zuschauer aufnehmen. Über die großen steinernen Stufen gelangt man schnell bis ganz nach oben … … wo man eine schöne Aussicht hat. Die Arena wurde nach dem Modell des Kolosseum in Rom erbaut. Seit 1846 wird die Arena immer wieder regelmäßig renoviert. Die aktuelle Sanierungsetappe ist auf 10 Jahre angelegt und kostet rund 30 Mio. Euro. Heute …

07.03.13 – Geburtstagsausflug zum Königssee und nach Berchtesgaden

Weil der Tdy heut Geburtstag hat, scheint die Sonne wie bestellt :-). Nach Wochen voll mit grauen Wolken, ist endlich wieder blauer Himmel zu sehen. Schönes Wetter zum Geburtstag ist doch eigentlich das schönste Geschenk, vor allem wenn man im Winter Geburtstag hat :-). Gestern Nachmittag haben wir unser Quartier in Bad Reichenhall bezogen, genauer gesagt im schönen Gabler Hof am Stadtrand und nicht weit weg von der Therme. Hier blickt man auf den Hochstaufen. Im Sommer müssen wir auch mal da hoch :-). Hier ein Blick auf das Haupthaus des Gablerhofs. Aber jetzt nicht zu viel Zeit verlieren, denn müssen zu einer der Touristenattraktionen dieser Gegend … dem Königssee. Von unserer Unterkunft aus, ist man in ca. einer halben Stunde in Schönau am Königssee. Hier ist die Anlegestelle der Ausflugsboote und der Ausgangsort für viele Wanderrouten z.B. auf den Jenner. Am Großparkplatz vor der Touristenmeile stellten wir unser Reisemobil ab und schlenderten gemütlich Richtung Anlegestelle. Unser Boot fuhr gegen 11:30 Uhr los und ziemlich gut besetzt. Der Kapitän erzählte einige interessante und lustige Geschichten …