Alle unter Hakone-Yumoto verschlagworteten Beiträge

07.04.14 – Piratenschiffe, Vulkaneier und eine bunte Nacht in Tokyo

Der Wettergott meint es heute gut mit uns :-). Vom blauen Himmel strahlt uns die Sonne entgegen und dank unserem flexiblen Reiseplan können wir heute noch den ganzen Tag im Nationalpark verbringen und nach belieben auch erst am späten Nachmittag nach Tokyo fahren. Fröhlich und voller Vorfreude genossen wir das letzte Frühstück in unserem Hotel in Hakone-Yumoto. Wir packten unsere Koffer und liessen sie zur Aufbewahrung nach dem Check-Out noch im Hotel. Wir fuhren wieder mit der Buslinie H bis zum Lake Ashi, denn heute wollten wir den See mit dem Piratenschiff überqueren. Bis dahin war aber noch etwas Zeit, so dass wir ganz in Ruhe den schönen Mount Fuji durchs Fernrohr betrachten konnten. Und da kommt es auch schon – unser hölzernes buntes Piratenschiff :-). An diesem Montagvormittag waren nicht so viele Touristen unterwegs, so dass wir genügend Platz auf dem Oberdeck hatten. Auf dem Weg zum anderen Ende des Sees, kam uns das zweite Schiff der Hakone Sightseeing Cruise entgegen. Auch ein sehr schönes Schiff. Nach knapp 20 Minuten erreichten wir die Anlegestelle …

06.04.14 – Schneeschauer am Fuji und nasse Tatzen in Odawara :-)

Guten Morgen aus dem Hakone Nationalpark :-). Anscheinend hatten wir aufgrund geistiger Vernebelung am Vortag schon für 7:30 Uhr Frühstück bestellt 😉 und um 7:20 stand es schon auf dem Tisch. Na dann, guten Hunger. Fisch zum Frühstück, etwas gewöhnungsbedürftig – aber eigentlich hat alles zusammen ganz gut geschmeckt. Für den Vormittag hatte der Wetterbericht noch das beste Wetter für diesen Tag voraus gesagt. Also nichts wie los und ab in den Nationalpark.  Vom Busbahnhof fuhren wir mit der Linie H nach Moto-Hakone-Ko an den See Ashi. Vom Bootsanleger aus spazierten wir in Richtung des Hakone-Schrein. Freudig leuchtend empfängt uns das große Tor, dass schon von weitem zu sehen ist. Juhu, die Sonne lässt sich kurz blicken und wir machen uns auf den Weg in Richtung der steilen Treppe im Hintergrund. Die riesigen Bäume lassen das große rote Tor irgendwie etwas klein erscheinen :-). Trotz der schlechten Wettervorhersage sind doch jede Menge Leute unterwegs. Zu dem Schrein können wir leider nicht viel berichten, denn alle Infotafeln waren auf japanisch. Auch hier gibt es jede Menge Holztafeln, …

05.04.14 – Auf zum Mt. Fuji :-)

Nach ein paar wirklich wunderbaren Tagen in Kyoto geht es zur nächsten Attraktion Japans: dem Mount Fuji. Mit dem Shinkansen und dem Hakone Tozan Railway geht die Reise heute in den Hakone Nationalpark. Nach dem Frühstück machten wir uns gemütlich auf den Weg zum Bahnhof und stiegen in den erstbesten Shinkansen Richtung Tokyo. Um direkt nach Odawara zu gelangen, stiegen wir nach einem netten Plausch mit einem Schaffner kurzerhand an dieser Station aus und in den darauffolgenden Shinkansen wieder ein :-). Wie praktisch, dass der Shinkansen Richtung Tokyo in so kurzen Abständen immer vom gleichen Gleis fährt! Anhand der Karte lässt sich unser Reiseweg gut nachvollziehen. Da wir vorab auch schon einen Blick in die Karte geworfen hatten, versuchten wir im Zug ein paar Plätze auf der linken Seite zu bekommen, um einen perfekten Blick auf den Mt. Fuji zu erhaschen (rechts in der Karte). Bevor wir gegen Ende der langen Zugfahrt den Mt. Fuji zu Gesicht bekamen, genossen wir den Blick auf die vorbeirauschende Landschaft. Juhu, da ist er auch schon und trotz der Wolke …