Alle unter Zitronenlimo verschlagworteten Beiträge

20.05.13 – Zitronen aus Menton und Wandern am Cap-Martin

So kann der Tag doch starten :-), blauer Himmel, Sonnenschein und ein Meer, das in tausend Blautönen schimmert. Nach einem kleinen Frühstück im Hotel machten wir uns noch ein mal auf den Weg Menton zu erkunden. Dieses Mal bei Tageslicht. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt fast 17 Grad, so dass hier ohne Probleme leckere Zitronen und sogar Bananen reifen. Das tolle Klima entsteht, weil die sich direkt hinter der Stadt aufbauenden Berge den Mistral zurückhalten. Und ja, es war schön warm draussen :-). Hier stehen wir wieder vor dem St-Michel und der Chapelle de la Conception. Die Farben der vielen schönen bunten Häuser in der Innenstadt strahlen bei dem schönen Wetter besonders schön. Ok, der Himmel ist etwas zu blau geraten, aber viel fehlte dazu nicht. Gemütlich bummelten wir an der Strandpromenade hin- und zurück. Über die Treppe des Parvis St-Michel gelangt man wieder hoch zur Kirche, dem „kleinen Vatikan“ von Menton. Nun aber zu den leckeren Zitronen. In der Innenstadt haben wir einen kleinen Laden entdeckt, in dem es eigentlich fast alles gibt, was man mit …

18.12.10 – Über und unter den Wolken im Tenogebirge

Der Teide ist ja nicht die einzige hügeliche Erhebung auf dieser netten Insel. Da wäre z.B. auch noch das schöne Tenogebirge im Nordwesten der Insel. Wer hier keine Wolken hat, der hat wirklich Glück in dieser Jahreszeit. Von Puerto de la Cruz ging es über die Autobahn TF5 in Richtung Icod de los Vinos. Von da aus die TF82 nach Santiago del Teide. Ab hier beginnt der interessante Teil der Strecke. Man biege rechts auf die TF436 nach Masca ab.  Enge Straßen, tolle Serpentinen und phantastische Ausblicke werden hier geboten – so lange keine Wolken im Weg rumhängen. Naja, man kann ja nicht alles haben ;-). Leider waren wir bis kurz vor Masca von einer grauen Nebelsuppe umgeben, die im nachfolgenden Bild noch gut zu sehen ist :-): Zum Glück konnten wir in dem kleinen süßen Ort wieder die Tatze vor den Augen erkennen. Wir parkten in der Nähe des Kreisverkehrs, schlenderten etwas durch den Ort und probierten den hausgemachten gebratenen Ziegenkäse mit Mojo Soße und Palmenhonig. War sehr lecker aber auch etwas quitschig zwischen …