Alle Beiträge, die unter 2016_10 gespeichert wurden

11.10.16 – Sonne und Sturm in Riva del Garda

Nachdem wir uns am Vortag ein paar schöne Orte nördlich um den Gardasee herum angeschaut hatten, fuhren wir heute direkt ans Wasser – nach Riva del Garda. Von unserem Quartier in Dorsino machen wir uns auf den Weg und genießen unterwegs den Blick auf die Berge mit den tiefhängenden Wolken. Wir stellen unser Auto auf einem großen Parkplatz nahe des Sees ab und spazieren in Richtung Innenstadt, vorbei an der mächtigen Burg Rocca di Riva aus dem Jahr 1124. Wir aber wollen hoch hinaus auf die Bastion von Riva, um einen guten Blick auf die schöne Stadt zu bekommen. In vielen Serpentinen geht es stetig bergauf. Mit dem Kinderwagen ist dieser gepflasterte und breite Weg sehr gut zu bewältigen. Die Aussicht auf das Umland und den See sind wirklich toll – da lohnt es sich, den Nachwuchs steil bergauf zu schieben ;-). Oben angekommen kann man bei einem Kaffee gemütlich die Aussicht genießen und die Ruinen der Bastion erklimmen. Der Blick nach unten auf das Wahrzeichen von Riva del Garda – den Torre Apponale. Wer noch …

10.10.16 – Tolle Aussichten am Gardasee

An Tag 2 unseres Urlaubs im schönen Trentino begrüßte uns die Sonne und wir hatten eine tolle Aussicht auf die umliegenden Orte und Berge um den Ort Dorsino herum. Vom Parkplatz unserer Pension in Dorsino blickt man auf die Beo-Hügel und den Ort San Lorenzo in Banale. Den heutigen Tag wollten wir dazu nutzen ein paar schöne Aussichtspunkte rund um den Gardasee zu besuchen. Der wohl Bekannteste im Norden des Gardasees ist Regina Mundi. Außerhalb des Ortes Riva del Garda fährt man auf die SS240 in Richtung Lago di Ledro. Kurz nach dem Tunnel biegt man links nach Pregasina ab. Nach dem Tunnel trifft man quasi gleich auf den Aussichtspunkt. Wir folgten der Straße weiter zum Ort Pregasina und stellten dort unser Fahrzeug ab, um uns kurz die Beine zu vertreten. An der Kehre kurz vor dem Ort und dem Hotel Rosalpina führt links ein kleiner Trampelpfad in den Wald. Über kurze steile Schotterwege erreicht man weitere tolle Aussichtspunkte, die man nicht verpassen sollte :-). Wirklich beeindruckend hier oben und es geht steil bergab, also Vorsicht beim …

09.10.16 – Ein Bummel durch das schöne Trient

Im Oktober 2016 stand der 2. Monat der gemeinsamen Elterzeit vor der Tür und wir beschlossen  in Richtung Italien aufzubrechen. Nördlich des Gardasees, etwas abseits des Trubels fanden wir in Dorsino (westlich von Trient) eine tolle moderne Unterkunft (Dolce Vita Ambiez). Am ersten Tag machten wir uns auf den Weg nach Trient. Nicht weit entfernt von Dorsino trifft man auf die beiden Seen Lago di Toblino und Lago di Santa Massenza. Von dem Parkplatz an der SS237 oberhalb von Sarche hat man einen tollen Ausblick hinunter ins Tal. Das Castel Toblino liegt auf einer Halbinsel im Lago di Toblino. In Trient angekommen parkten wir auf dem großen Parkplatz an der Via Giuseppe Canestrini. Entlang der Etsch die durch Trient fließt, spazierten wir in Richtung MUSE. Da der Nachwuchs langsam etwas hungrig wurde, suchten wir in dem Wohngebiet nach einem kleinen Restaurant und machten es uns im „Dal Mercante Specialitá Alimentari“ – einem kleinen Spezialitätenladen mit Bistro – gemütlich. Wir können nur jedem empfehlen es uns gleich zu tun. Neben einer leckeren Auswahl an Schinken und Käse, gönnten …