Alle unter Eze verschlagworteten Beiträge

24.05.13 – Eingenebelt in süßem Duft auf dem roten Teppich

Ein letztes Mal frühstückten wir heute auf der Sonnenterrasse mit Blick auf Eze-Village. Wir packten unser Reisemobil und verließen unser schönes Quartier, denn es geht weiter Richtung Westen an der französischen Küste. Ein letztes Mal standen wir in Nizza im Berufsverkehr.  Gegen Mittag erreichten wir unser erstes Ziel für heute: die Parfümstadt Grasse. Die Innenstadt von Grasse ist sehr übersichtlich 😉 und nett gestaltet. Hier stehen wir am Place aux Aires. Weiter geht’s zur Parfümerie Fragonard. Dort wollen Eisigel und ich eine kleine Führung durch die Produktion machen. Das gelbe Gebäude in der Mitte des Bildes ist eine der Produktionsstätten von Fragonard. Just in Time waren wir in der Parfümerie, denn schon 5 Minuten später begann die kostenlose Führung in deutscher Sprache :-). Hier erfährt man wie die Duftstoffe aus Pflanzen gewonnen werden und die Nasen die Duftstoffe zu Parfüms kombinieren. Die Produktion der Fragonard-Parfüms findet ausschließlich in Handarbeit statt und sind nicht im regulären Handel erhältlich. Nach der sehr interessanten Führung ging es – wie soll es auch anders sein – in den Verkaufsraum …

23.05.13 – Schluchten-Tour

Nach Monaco und Nizza wurde es Zeit mal wieder ein bissi Natur und Berge anzuschauen. Nachdem wir gestern nicht mit dem Pinienzapfenzug fahren konnten, nahmen wir heute unser eigenes Auto her und beschlossen eine der vorgeschlagenen Routen aus unsere Michelin-Karte zu fahren. Nicht unweit von Eze hatte man schon einen tollen Blick auf die Berge :-). Um in die Berge zu kommen, mussten wir leider schon wieder durch Nizza ;-). Entlang des Flusses Var fuhren wir auf der D6206 in Richtung Norden. Schon der Weg hinauf zu den Cians Schluchten ist sehr schön. Nach einer Weile auf der D6202 zweigt man schließlich auf die D28 Richtung Beuil ab. Im unteren Teil der Strecke kann man die Gorges inférieures du Cians bewundern. Zusammen mit unseren drei Stofftier-Reisebegleitern machten wir uns es für ein kurzes Päuschen am Abgrund gemütlich :-). Nun aber wieder im Reisemobil Platz nehmen, die Fahrt geht weiter. Hier endet auch schon der untere Teil der Gorges du Cians. Ein beeindruckender Felsen :-). Nun geht’s es wieder steil bergauf. Hier schauen wir noch einmal zurück. …

21.05.13 – Ein aufregender Tag in Monaco mit viel Formel 1 Tamtam

Nach einer etwas kühlen Nacht – auch hier ist der Sommer noch nicht angekommen – starteten wir mit tollem blauen Himmel in den Tag. Zum Frühstück hatten wir wieder eine tolle Aussicht. Jetzt geht es auf in das Fürstentum Monaco. Für alle die bisher auch etwas im Unklaren waren: Heisst das jetzt Monaco oder Monte-Carlo ?? Also, Monaco ist der Name des Stadtstaates. Monte-Carlo ist wie z.B. La Condamine oder Fontvieille „lediglich“ ein Stadtteil von Monaco. Die Altstadt auf dem 300 x 800 m großen Fels heisst Monaco-Village. Daher auch der große Preis von Monaco in Monte-Carlo :-). Again what learned. Damit die Kultur nicht zu kurz kommt, ein kleiner interessanter Exkurs in die Geschichte Monacos. Seit 1308 wird Monaco von der Fürstenfamilie Grimaldi regiert. Die Fürstenfamilie kam 1297 durch eine List des Fürst Francesco zu ihrem Besitz. Im 14. Jahrhundert wuchs der Besitz durch die Aufnahme von Roquebrune (da wo wir gestern wandern waren) und Menton. Diese Konstellation hielt rund 500 Jahre. 1848 lösten sich die Städte wieder von Monaco ab. Der Grund war …