Alle unter Festung verschlagworteten Beiträge

05.05.15 – Über Trieste auf ins Soca-Tal

Unser vorletzter Tag im schönen Slowenien bricht an und heute geht es nach einem Aufenthalt ganz im Süden wieder in Richtung der Alpen. Zum Frühstück geniessen wir noch einmal die herrliche Aussicht aufs Mittelmeer. Unten am Wasser liegt die kleine Stadt Portoroz … … der wir auch kurz einen Besuch abstatten um einmal in Richtung des kleines Hügels zu schauen, auf dem das Hostel steht :-). Unser nächstes Ziel ist Trieste in Italien, das liegt hier nämlich gleich um die Ecke. Wir stellen unser Auto am Hafen in der Nähe der Piazza Unità d’Italia (unten im Bilde) ab … … und beschließen erst einmal das Café Tommaseo an der Piazza Tammaseo zu besuchen und einen italienischen Kaffee zu trinken. Frisch gestärkt machen wir uns auf den Weg die Innenstadt zu erkunden. Hier stehen wir am Canale Grande und schauen auf die Kirche Sant’Antonio. In der sehr überschaubaren Innenstadt gibt es viele hübsche Häuser, leider liegen zwischen den verkehrsberuhigten Plätzen und Gassen stark befahrene Straßen, die das Innenstadtidyll sehr trüben und für schlechte Luft sorgen. Von der Unità …

23.12.14 – Tagesausflug ins märchenhafte Sintra

Am dritten Tag unserer Portugalreise stiegen wir am frühen Vormittag am Bahnhof Rossio in den Zug und fuhren aus Lissabon heraus in Richtung Westen. Unser Ziel war die Kulturlandschaft rund um die Stadt Sintra. Hier liegen in kurzer Entfernung zueinander diverse Schlösser und naturnahe Parks, die 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurden. Nach rund 45 Minuten Fahrt erreichten wir den Bahnhof von Sintra. Am Bahnhof selbst bekommt man in der Touristeninfo zwar einen Stadtplan und eine Übersichtskarte, aber die Infos zu den eigentlichen Schlössern sind sehr schnell vergriffen und meist nicht auf Englisch. Am besten informiert man sich schon vorher über das Internet, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten zu gelangen. Da die Entfernungen zu Fuß für einen Tag zu lang waren, entschieden wir uns für einen elektrischen fahrbaren Untersatz mit einem Navigationssystem, dass den Fahrer  zu den verschiedenen Plätzen lotst. So konnten wir beinahe alle wichtigen Sehenswürdigkeiten abklappern. Unser erster Halt in dem hügeligen Gelände um Sintra, war der Park des ‚Palacio de Monserrate‘. Die Geschichte des Anwesens geht zurück …

03.04.14 – Tagesausflug Kyoto und Nara

Am dritten Tag in Kyoto gibt es noch einmal das volle Touristen-Programm :-). Ein Ganztagesausflug führt uns zu drei bekannten Sehenswürdigkeiten in Kyoto und am Nachmittag nach Nara, außerhalb von Kyoto. Gegen 8:30 Uhr wurde unsere Gruppe von mehreren Reisebussen am Hotel abgeholt. Der 1. Halt war das Nijo Castle – ein UNESCO Weltkulturerbe. Punkt 9 Uhr standen wir vor dem riesigen Eingangstor der weitläufigen Festung mit ihren wuchtigen Außenmauern und dem breiten Wassergraben. Das eigentliche Schlossgelände im inneren der Festungsanlage betritt man durch das massive, mit einem schönen chinesischen Giebel versehen Karamon-Tor. Für den einfachen Touristen gibt es neben den 5 Gebäuden des Ninomaru-Palastes noch den schönen und weitläufigen Landschaftsgarten zu besichtigen. Da unsere Gruppe für den Rundgang durch das Schloss noch nicht an der Reihe war, schauten wir uns zu erst den schönen Garten an. Nun hieß es aber Schuhe ausziehen und in der Schlange hinten anstellen. Unser Guide führte uns durch die zahlreichen Räume des Palastes. Mit dem Bau des Schlosses wurde 1603 begonnen und um 1626 fertiggestellt. Die Gebäude wurden ausschließlich aus japanischen …