2010, 2010_12, Europa, Spanien, Teneriffa (2010), travel, travel highlights
Hinterlasse einen Kommentar

17.12.10 – Quer durch den Teide Nationalpark

So, ein weiterer sonniger Tag steht bevor (das wird sich im Laufe des Tages aber noch mehrmals ändern). Heute holten Eisigel und ich unsere Kutsche für die nächsten Tage ab. Ein schwarzer 207er Löwe wird uns nun die kommenden 4 Tage die Berge rauf und runter tragen.

Für heute haben wir eine Autotour zum Teide Nationalpark, einem der größten Vulkankrater der Welt, geplant.

Von Puerto de la Cruz aus gehts über die TF21 stetig bergauf. Die Straßen sind teilweise recht eng, aber dennoch erstaunlich gut ausgebaut und an schönen Stellen gibt es Parkplätze für Fotostopps. Auf unserem Weg zum Himmel hielten wir u.a. an einer monstergroßen (Durchmesser: 8m), in Stein ‚gewachsenen‘ Basaltrose.

Auf ca. 2100 und ein paar zerquetschten Metern befindet sich die Hochebene. Nix mehr mit 26°. Dunkle Wolken zogen über den Los Roques und es wehte ein gar nicht schöner kühler Wind. Von den berühmten Steinen war daher nichts zu sehen. Flexibel wie wir sind, fuhren wir daher die TF21 einfach weiter Richtung Süden. An der Kreuzung TF21/TF38 hielten wir uns links und fuhren wieder bergab in Richtung Vilaflor/Granadilla de Abona.

Die wildeste Achterbahnfahrt ist nichts gegen diese Straße. Absolute ‚Links-Rechts‘-Schleudertrauma-Gefahr! Auf dem Weg ins Tal veränderte sich die Landschaft extrem. Von Wäldern und Lavagestein zu gelbgrünem Gestrüp und unzähligen Kakteen. Weit und breit keine Bäume mehr. Nichts für einen Bär. 🙂

In Granadilla de Abona gings rechts auf die TF28 in Richtung Las Americas. Knapp vor der Streckenhälfte, hielten wir am Aussichtspunkt ‚La Centinela‘. Obwohl schon wesentlich weiter im Tal, wehte es hier auch wie die Seuche. Stehenbleiben war eine echte Kunst. Zum Glück hielt uns der Greifarn (siehe 16.12.) wieder schön fest. 🙂

Über die Autobahn und die TF82 gings weiter bis nach Chio (wie die Chips), wo wir über die TF38 wiedermal bergauf fuhren. Anfänglich noch schön sonnig, wurde es ziemlich schnell düster und neeebbbbllliiigggg. GRUSEL!! Rundherum dunkles Lavagestein und einsame, GRÜNE Tannen. Ein sehr weltfremd erscheinender Ort. Wo sind wir blos gelandet? Mond?

Die TF38 folgend wurde es in der Gegend um den Aussichtspunkt ‚Mirador del Chio‘ noch mondähnlicher. Eine Wüste voll dunklem Lavagestein und tiefen Kratern. Außer der Straße gibts NICHTS, noch nicht mal eine Leitplanke oder Straßenpfosten. Einmal kurz abgelenkt, schwupps ist Auto in Krater. Hier leben wohl nur schwarze Lavamännchen. 🙂 Nichtsdestotrotz hat diese Gegend einen ganz besonderen Flair. Unvergesslich.

Wieder auf der TF21 (gleiche Kreuzung wie oben) fuhren wir gern Süden. Das Wetter wurde Meter um Meter besser.  Bevor wir bei El Portillo auf die TF24 abbogen, gabs noch ein Shooting mit Teide und uns. 🙂

Auf der TF24 gings wieder bergab. Am Horizont haben uns ein paar komische weiße Gebäude irritiert. Also, nichts wie hin. 🙂 Bei den Gebäuden handelt es sich um das ‚Observatorio Astronomico del Teide‘. Leider kamen wir unserer Erkundung nicht weit, da das Gelände militärisches Sperrgebiet ist. Als ob, wir spionieren würden. Naja, also wieder zurück auf die TF24 und weiter in Richtung La Esperanza. Inzwischen war es schon später Nachmittag und die Sonne fing an, langsam und mit schönem Abendlicht hinter dem El Teide zu verschwinden. Unserer Weg wurde in wunderschönes Sonnenlicht getaucht.

In La Esperanza bogen wir links auf die TF226 ab, um dann bei Tacoronte wieder links auf die TF152 abzubiegen. Von da aus gings auf der Küstenstraße zurück nach Puerto de la Cruz.

Grooggie und voller Eindrücke kehrten wir zurück um uns anschließend am Abendbuffet den Bauch vollzuhauen.

PS: Unser 100. Blogeintrag! Haben ja schon einiges erlebt. Auf die nächsten 100. Prost!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s