2014, 2014_04, Asien, Japan, Seoul - Japan (2014), travel
Hinterlasse einen Kommentar

03.04.14 – Walking under Cherry Trees

An unserem dritten Abend in Kyoto fuhren wir das erste Mal in dieser Stadt U-Bahn, denn das Busfahren dauerte uns irgendwie immer viel zu lang um von A nach B zu kommen. Nach dem wir ein paar Einheimische beim Bedienen der „altmodischen“ Ticketautomaten zugesehen hatten, waren wir auch mit etwas Phantasie in der Lage den Inhalt des bunten „Videotextes“ am Bildschirm zu verstehen ;-). Erfolgreich hielten wir unsere Tickets in der Hand und konnten sie auch gleich am Zutrittsautomaten lösen. Da kam auch schon die U-Bahn und wir fuhren vom Hauptbahnhof direkt zur Karasuma-Oike Station. Von hier aus liefen wir Richtung Südosten in das Gebiet um den Nishiki Food Market. Dort haben wir in einem der unzähligen Restaurants Abendbrot gegessen.

EssenAuf dem Weg in Richtung des großen Kamo River, entdeckten wir diese interessanten Kirschbäume und daneben einen kleinen Fluss. Dies ist der Takase River, der nur ein paar Meter stadteinwärts parallel auf einem kurzen Stück zum Kamo River verläuft.

IMG_3975Die vielen Kirschblüten und ein Blick die Straße am kleinen Fluss herunter veranlassten uns spontan hier entlang zu laufen.

IMG_3977Wir können nur jedem empfehlen, dieses Schauspiel mal in Echt zu erleben. Der Weg nach Japan ist weit und man braucht etwas Glück, aber die Kirschblüte ist wirklich ein Hit.

IMG_4002Bei dem schönen warmen Wetter an diesem Abend und einer leichten Brise machte das Staunen und Schlendern und Fotografieren total Spaß.

IMG_4005

IMG_4014

IMG_4015Einfach ein Wahnsinn :-). Diese schönen Laternen und daneben die Tulpenmagnolie, ach wie schön *schwärm* …

IMG_4016Hier ein Blick auf den großen Kamo River, der nur ein paar Meter daneben durch Kyoto fliesst.

IMG_4025Weiter geht’s mit Sehen und Staunen :-).

IMG_4029

IMG_4033

IMG_4046

IMG_4053

IMG_4057

IMG_4066Per Zufall haben wir diesen schönen von Kirschbäumen gesäumten Weg entdeckt.  Wer hier auch einmal zu Besuch ist fährt zur Kawaramachi Station an der Straße Shijo Dori. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zum Takase River, den wir in Richtung Süden entlang gelaufen sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s